Warum hasse ich meinen Mann? Kann ich etwas dagegen tun?

Es ist keine Schande zu denken: 'Ich hasse meinen Mann.' Es ist wirklich ein allgemeiner Gedanke unter verheirateten Menschen. Wenn es nur ab und zu passiert, ist es wahrscheinlich kein großes Problem. Wenn Sie jedoch denken oder sagen, dass Sie ihn sehr oft hassen, kann dies Sie in Ihrer Beziehung und in Ihrem Leben unglücklich machen. Hier sind einige Dinge, über die Sie nachdenken sollten, wenn Sie überlegen, warum Sie sich so fühlen und was Sie dagegen tun können.

Warum hasse ich meinen Mann?

Quelle: freepik.com



Wenn Sie Ihren Ehemann hassen, müssen Sie zuerst herausfinden, warum Sie sich so fühlen. Wenn Sie das nicht verstehen, ist es sehr schwierig, etwas dagegen zu unternehmen. Stellen Sie sich folgende Fragen. Wenn Sie dann immer noch nicht wissen, warum Sie ihn hassen, müssen Sie möglicherweise mit dem Berater eines Paares zusammenarbeiten, um Ihren Gefühlen auf den Grund zu gehen.

Was erwartest du von ihm?



Ihr Hass kann von dem Gefühl herrühren, dass Ihr Ehemann nicht alle Ihre Bedürfnisse erfüllt. Wenn Sie erwarten, dass er Ihr Alles ist, werden Sie sicher irgendwann enttäuscht sein. In einem Artikel von Psychology Today wird erläutert, wie das Setzen unrealistischer Erwartungen an Ihren Ehepartner Hassgefühle hervorrufen kann.

In der Vergangenheit hatten Frauen wahrscheinlich ein größeres Unterstützungssystem. Sie kümmerten sich selbst um viele ihrer Bedürfnisse, ohne die Hilfe ihres Partners. Die Zeiten haben sich jedoch geändert. Heutzutage haben die Menschen außerhalb der Ehe tendenziell weniger soziale, emotionale und finanzielle Ressourcen. Dies hat zu einer Situation geführt, in der sich Menschen ausschließlich auf ihren Ehepartner verlassen, um alle ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Dies ist zu viel Druck, um eine Person zu belasten. Wenn Sie zu viel erwarten, könnten Sie ihn am Ende hassen, weil er nicht liefern kann.



Hoffen Sie auf jemanden, der besser ist?



Es gibt so viele potenzielle Partner auf der Welt, dass es leicht ist, sich mit vielen Was-wäre-wenn-Fragen zu beschäftigen. Was wäre, wenn ich einen Partner finden würde, der die Dinge teilt, die mir wichtig sind? Was wäre, wenn ich jemanden finden würde, der sich um alle meine Bedürfnisse kümmert? Was ist, wenn ich jemanden gefunden habe, den ich nicht gehasst habe?

Wenn Sie außerhalb Ihrer Ehe nach Lösungen suchen, werden Sie ihn möglicherweise noch mehr hassen. Sie konzentrieren sich nicht mehr darauf, wie Sie die Dinge zwischen Ihnen verbessern können. Alles, worüber Sie nachdenken, ist, wie Sie einen Ausweg zu dem idealen Partner finden, den Sie sich vorstellen.

Kann ich meine Ehe reparieren?

Quelle: rawpixel.com



Sobald Sie verstanden haben, warum Sie Ihren Ehemann hassen, müssen Sie im nächsten Schritt entscheiden, was Sie dagegen tun möchten. Dazu müssen Sie sich die Herausforderungen und Vorteile Ihrer Beziehung genau ansehen. Manchmal ist es jedoch schwierig, alles zu klären, selbst wenn Ihnen alle Informationen zur Verfügung stehen, damit Sie zu einer für Sie sinnvollen Schlussfolgerung gelangen können. An diesem Punkt können Sie von einem Gespräch mit einem Beziehungsberater profitieren. Berücksichtigen Sie diese drei Faktoren, bevor Sie sich entscheiden.

Anzeichen dafür, dass es zu spät sein könnte

Woher wissen Sie, ob die Beziehung zu weit gegangen ist, um sie zu retten? Das ist eine schwierige Frage. Sie müssen ein Urteil fällen, denn es gibt keine festen Regeln, wann Sie aufgeben sollten. Der Therapeut eines Paares gibt Ihnen auch keine Antwort auf diese Frage. Sie können Ihnen jedoch dabei helfen, das Thema zu erkunden und Einblicke zu gewinnen. Als Ausgangspunkt finden Sie in diesem Artikel eine Liste der Zeichen, auf die Sie achten müssen.

  • Sie können nicht mehr miteinander kommunizieren.
  • Sie suchen beide nach Fehlern ineinander und greifen den anderen an, anstatt zu versuchen, Probleme zu lösen.
  • Sie vermeiden Kontakte und Meinungsverschiedenheiten.
  • Sein Verhalten irritiert dich jetzt.
  • Sie beschimpfen sich gegenseitig.
  • Sie wenden sich an eine andere Person, wenn Sie sich gestresst fühlen.
  • Sie denken und handeln wie eine einzelne Person.
  • Sie vermeiden Augenkontakt und körperliche Nähe zueinander.
  • Sie benehmen sich nicht wie Sie.

Lohnt es sich, meine Ehe zu retten?

Quelle: pexels.com

Ihr starkes Gefühl, Ihren Ehemann zu hassen, wird nicht so leicht verschwinden. Es wird schwierig sein, es zu überwinden, wenn Sie sich entscheiden, an der Beziehung festzuhalten. Sie müssen einige Zeit damit verbringen, über die guten Dinge in Ihrer Ehe nachzudenken, wenn Sie die beste Entscheidung treffen möchten.

Entscheiden Sie, ob Sie sich verpflichten möchten

Wenn Sie das Gefühl haben, die positiven und negativen Aspekte Ihrer Beziehung klar zu verstehen, ist es an der Zeit, zu entscheiden, ob Sie sich dazu verpflichten, bei Ihrer Ehe zu bleiben und sie zu verbessern.

Wie wichtig ist Engagement? Eine Forschungsstudie untersuchte, wie die Instabilität der Ehe von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass die Probanden mit geschiedenen Eltern sich eher von ihrem eigenen Ehepartner scheiden lassen. Warum? Die Forscher schlugen vor, dass dies daran lag, dass sie ein schwaches Engagement für die Ehe hatten. Der Mangel an Engagement bedeutete den Untergang ihrer Ehe.

Vielleicht sind Sie nicht das Kind eines geschiedenen Elternteils. Vielleicht bist du. In jedem Fall ist es durchaus sinnvoll, dass es Ihnen schwer fällt, Ihre Ehe zu reparieren, wenn Sie sich nicht dazu verpflichten. Indem Sie entscheiden, dass Sie daran arbeiten, die Ehe zu verbessern und trotz der Herausforderungen bei Ihrem Ehepartner zu bleiben, öffnen Sie die Tür, um diesen schmerzhaften Hass loszulassen, den Sie fühlen.

Wie kann ich anfangen, meinen Ehemann mehr zu lieben und den Hass loszuwerden?

Hass ist schlecht für alle und macht dein eigenes Leben miserabel. Wenn Sie sich entschieden haben, in der Ehe zu bleiben, müssen Sie einen Weg finden, um über diesen Hass hinauszukommen. Es erfordert einige Gedanken, Geduld und Anstrengung, um Hass und Willkommen in Liebesgefühlen zu überwinden.

Setzen Sie realistische Erwartungen

Setzen Sie zunächst realistische Erwartungen an Ihren Ehemann und Ihre Ehe. Erwarten Sie nicht mehr, dass Ihr Mann der ideale Partner ist. Es gibt keine solche Sache. Gib deine Gedanken auf, dass du dich in jedem Moment, den du mit ihm verbringst, immer glücklich fühlen wirst. Akzeptiere, dass es Zeiten geben wird, in denen du nicht einverstanden bist. Verlassen Sie sich darauf, dass er ein Teil Ihres Lebens ist, aber fordern Sie nicht, dass er Dinge tut, zu denen er nicht in der Lage ist.

Arbeiten Sie daran, Ihre Bedürfnisse zu erfüllen

Eine andere Möglichkeit, sich besser zu fühlen, besteht darin, so viele Ihrer eigenen Bedürfnisse wie möglich zu erfüllen. Geh raus und triff Leute oder verbringe Zeit mit alten Freunden und der Familie. Erfahren Sie, wie Sie sich um Ihre geistige Gesundheit kümmern können, ohne sich darauf verlassen zu müssen, dass er Sie „repariert“. Vielleicht möchten Sie Ihre Finanzen kombinieren, aber nutzen Sie die Gelegenheit, sich selbst zu versorgen, wann immer Sie können. Treffen Sie Ihre persönlichen Entscheidungen. Sei für dich selbst verantwortlich. Arbeiten Sie daran, Ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Je mehr Sie sich um Ihre eigenen Bedürfnisse kümmern, desto zufriedener und selbstbewusster werden Sie sein. Und Sie werden aufhören, ihn zu ärgern, weil er Ihre Bedürfnisse für Sie nicht erfüllt.

Dankbarkeit üben

Dankbarkeit kann die Art und Weise verändern, wie Sie die schwierigen Dinge in Ihrem Leben betrachten. Wenn Sie Ihrem Ehemann dankbar sind, ist es weniger wahrscheinlich, dass Sie ihn hassen. Aber wie werden Sie dankbar, wenn Sie sich jetzt nicht so fühlen? Eine Möglichkeit besteht darin, ein Dankbarkeitsjournal zu verwenden, das dem gewidmet ist, was Sie an Ihrem Ehemann lieben.

Machen Sie eine Liste aller seiner feineren Qualitäten. Schreiben Sie einige schöne Erinnerungen auf, die Sie zusammen hatten. Fügen Sie Aktivitäten und Veranstaltungen hinzu, die Sie gerne gemeinsam besuchen. Was hat dich an ihm einmal über alle anderen zu ihm gezogen? Was sind einige positive Möglichkeiten, wie er sich als Person verändert und gereift hat, seit Sie sich kennengelernt haben? Was tut er für Sie, das Sie schätzen? Denken Sie beim Schreiben in Ihr Tagebuch darüber nach, was Sie an ihm mögen und lieben.

Lernen Sie effektiver zu kommunizieren

Quelle: rawpixel.com

Schlechte Kommunikation ist ein sicheres Zeichen dafür, dass Ihre Ehe in Schwierigkeiten ist. Missverständnisse können zu verletzten Gefühlen oder Wut führen. Ungerechtes Kämpfen kann zu einer tiefen Kluft in Ihrer Beziehung führen. Wenn Sie Ihre Gedanken und Gefühle nicht ausdrücken, vergrößert sich die Kluft zwischen Ihnen deutlich. All diese Probleme können zu Ressentiments und sogar zu Hass führen.

Zu den Kommunikationsfähigkeiten gehört es, angemessen zu sagen, was Sie meinen. Dazu gehören auch Techniken zum Zuhören und zum Zeigen von Empathie. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu lernen, besser zu kommunizieren. Sie können Videos ansehen oder Bücher über Kommunikationstechniken lesen. Sie können an einem Kurs zu diesem Thema teilnehmen oder zur Selbsthilfegruppe eines Paares gehen.

Eine der effektivsten Möglichkeiten, um eine bessere Kommunikation zu erlernen, ist die Zusammenarbeit mit dem Berater eines Paares. Dann können Sie gemeinsam lernen und die spezifischen Kommunikationsprobleme in Ihrer einzigartigen Ehe lösen.

Fazit

Der Satz 'Ich hasse meinen Mann' ist möglicherweise häufiger als Sie denken. Wenn Ihre Hassgefühle jedoch intensiver und länger anhalten, müssen Sie möglicherweise Hilfe suchen, um diese Gefühle loszuwerden und Ihren Partner wieder zu lieben. Sie können mit dem Berater eines Paares bei ReGain.Us sprechen, um diese Probleme zu untersuchen und eine bessere Beziehung aufzubauen. Wenn Sie dies tun, kann dieses überwältigende Gefühl des Hasses vergehen. Dann können Sie beginnen, Ihre Ehe zu schätzen, sich bei Ihrem Ehemann wohl fühlen und mehr Glück finden, egal ob Sie mit ihm oder alleine sind.