Was tun, wenn Ihr Ehemann emotional nicht verbunden zu sein scheint?

Sind Sie mit Ihrem Mann ausgegangen und haben festgestellt, dass es kaum ein Gespräch gab? In Stille fahren, in Stille essen. Oder vielleicht das Gefühl, du hast alles geredet und er nickte nur mit? Ihr Mann könnte sich emotional getrennt fühlen. Es kann eine stressige Zeit sein und Sie könnten frustriert sein, aber es ist wichtig, dass Sie versuchen zu verstehen, woher er kommt, damit Sie beide wieder auf die Strecke kommen können. Es ist auch wichtig, ruhig und unterstützend zu bleiben und sich nicht gegenseitig zu ärgern. Lassen Sie uns besprechen, was Sie sonst noch tun sollten, wenn Ihr Mann emotional nicht verbunden zu sein scheint.

Quelle: 15thmeu.marines.mil



Was tun, wenn Ihr Ehemann emotional nicht verbunden zu sein scheint?

Wenn Ihr Mann unverbunden und uninteressiert erscheint, sind Sie möglicherweise ratlos, was Sie tun sollten. Wenn sein Verhalten schon länger andauert, geben Sie nicht auf und fühlen Sie sich nicht entmutigt. Es gibt Lösungen für dieses Problem, und Sie können es gemeinsam herausfinden. Sie müssen sich bemühen, sie durch alles zu unterstützen, was er durchmacht.



Es kann sich auch sehr persönlich anfühlen, wenn Ihr Mann sich so verhält. Wenn Sie versuchen, sich mit ihm zu verbinden, zeigt er kein Interesse. Wenn Sie ihm Fragen zu seinem Tag stellen, gibt er kurze Antworten. Dies kann verletzend sein und für jeden einen Tribut fordern. Um die Situation zu verbessern, versuchen Sie beiseite zu legen, wie persönlich sich seine Trennung anfühlt, und probieren Sie die folgenden Methoden aus.

  1. Versuchen Sie, die Grundursache für die Trennung herauszufinden

Versuchen Sie zunächst, die Hauptursache des Problems herauszufinden. Hat er länger gearbeitet? Ist er über Geld, Arbeit oder zu viel Stress gestresst, wenn er nach Hause kommt? Hat er in letzter Zeit einen Verlust erlebt oder steht er kurz vor dem Todestag eines Menschen, mit dem er eng zusammen war? Kämpft er mit psychischen Problemen? Denken Sie in jeder Situation daran, dass Menschen auf vielfältige Weise auf Stress, Traurigkeit und Frustration reagieren. Es könnte etwas Tieferes passieren, mit dem sich Ihr Mann befasst. Deshalb sollten Sie versuchen, so unterstützend wie möglich zu sein, wenn Ihr Mann emotional unverbunden zu sein scheint. Sagen Sie ihm unbedingt, dass Sie sich um ihn kümmern und dass Sie für ihn da sind. Eine offene Tür für Gespräche und Komfort zu schaffen, könnte genau das sein, was er von Ihnen braucht.



Es ist wichtig, herauszufinden, was es ist, und wenn möglich, versuchen Sie, etwas Stress von seinem Teller zu entfernen. Wenn er lange Stunden in einem anspruchsvollen Job verbringt, ist er möglicherweise weniger begeistert, nach Hause zu kommen, um Aufgaben zu erledigen oder zu kochen. Sein Verhalten könnte sein, dass er Schwierigkeiten hat, seine Arbeitsverantwortung und seine täglichen Aufgaben unter einen Hut zu bringen. Achten Sie darauf, wann er emotional unverbunden handelt. Ist es an bestimmten Tagen oder ist es jeden Tag über einen langen Zeitraum? Je früher Sie die Grundursache kennen, desto schneller können Sie beide das Problem diskutieren und wieder auf Kurs kommen. Egal, ob es sich um eine Beratung handelt oder um ein gemeinsames Gespräch, Sie beide können sich einen Plan ausdenken.



Wenn Sie herausgefunden haben, warum er sich so fühlt, sagen Sie ihm nicht, dass es albern ist. Unterstützen Sie zu 100 Prozent, was er durchmacht, auch wenn es schwer zu verstehen ist. Geben Sie Ihr Bestes, um ihm zuzuhören, wenn er spricht, und sprechen Sie nicht, bis er fertig ist. Hören Sie zu, was Ihr Mann sagt, und versuchen Sie, seine Gefühle zu verstehen.

  1. Fragen Sie Ihren Ehemann freundlich und respektvoll nach ihrem Verhalten

Wenn Sie nicht herausfinden können, was die emotionale Trennung Ihres Mannes verursacht, müssen Sie ihn möglicherweise danach fragen. Konfrontation kann weniger als angenehm sein, aber es ist wichtig, gute Kommunikationsfähigkeiten zu üben. Wenn es an der Zeit ist, Ihren Mann zu setzen und ihn nach seinem Verhalten zu fragen, versuchen Sie, sensibel und leise zu sprechen. Vermeiden Sie es, wegen seines Verhaltens aggressiv oder wütend auf ihn zu sein. Möglicherweise müssen Sie geduldig sein, da einige Männer Schwierigkeiten haben, ihre Gefühle zu teilen. Erlauben Sie ihm also, sich Zeit zu nehmen, wenn er seine Gefühle erklärt, und seien Sie nicht böse, wenn er sie nicht zum ersten Mal ausdrückt, wenn Sie fragen.

Quelle: flickr.com

Wenn Ihr Mann anfängt zu stonewall oder herunterzufahren und zu schweigen, müssen Sie ihm möglicherweise versichern, dass seine Gefühle gültig und nicht beschämend sind. Machen Sie bekannt, dass das, was er sagt, zwischen Ihnen beiden bleiben wird. Dies können Sie nicht mit Ihren Freunden oder Ihrer Mutter teilen. Versprich, dass es zwischen dir und deinem Ehemann bleibt. Wenn er glaubt, dass Sie weglaufen und Menschen außerhalb Ihrer Ehe seine Probleme mitteilen werden, zögert er möglicherweise, Ihnen zu vertrauen und sich Ihnen anzuvertrauen. Wer möchte schon, dass seine tiefsten Gefühle und Emotionen mit allen geteilt werden? Sei dir dieser Angst bewusst und sensibel, die er haben könnte.



  1. Sei für ihn da und zeige Ihm Unterstützung für den Grund

Wenn Ihr Mann seine Gefühle teilt und warum er emotional getrennt wurde, schütteln Sie ihn nicht ab und sagen Sie ihm nicht, dass es dumm oder dumm ist, sich so zu fühlen. Wenn er sich in einer bestimmten Situation so fühlt, kann er fühlen. Er will jedoch. Zeigen Sie ihm immer Unterstützung bei dem, was er durchmacht, und danken Sie ihm, dass er sich Ihnen geöffnet hat. Wenn er merkt, dass es sicher ist, Dinge mit Ihnen zu teilen, und er nicht beurteilt wird, wird er sich Ihnen wahrscheinlich mehr öffnen.

Egal, was Ihr Mann vorhat, seien Sie immer für ihn da und lassen Sie ihn wissen, dass er zu Ihnen kommen kann, um zu sprechen. Seien Sie ein sicherer Ort ohne Kritik oder Urteilsvermögen. Tun Sie alles, damit er zuversichtlich ist, dass niemand sonst von seinen Problemen erfahren wird. Wenn er einen Weg findet, es durchzuarbeiten, unterstützen Sie ihn. Auch wenn das bedeutet, dass er ab und zu etwas Zeit für sich alleine haben möchte. Es ist nichts Falsches daran, dass Ihr Mann etwas Zeit für sich haben möchte. Wenn es funktioniert und er glücklicher und engagierter wird als früher, dann unterstützen Sie ihn bei dem, was er tut.

  1. Bleib geduldig mit ihm, während er es versucht

Während er versucht, mit seiner Situation umzugehen und emotional präsent zu werden, bleiben Sie geduldig mit ihm. Dies ist für viele Männer nicht immer einfach, insbesondere abhängig von der Situation, in der sie sich befinden. Wenn Ihr Mann einen Verlust mit Familie oder Freunden hat, kann es eine Weile dauern, bis Ihr Mann nicht mehr emotional getrennt und wieder normal ist. Trauer ist für jeden anders und hat normalerweise viele Schritte zu erledigen, nicht immer in einer klaren Reihenfolge. Wenn es sich um einen Jobkonflikt handelt, denken Sie daran, dass die Lösung möglicherweise nicht in seinen Händen liegt. Es kann lange dauern, bis das Problem behoben ist, oder es kann eine kurze Zeit dauern, je nachdem, unter welchen Umständen sie Änderungen vornehmen konnten.

Versuchen Sie nicht, Ihren Mann zu überstürzen oder ihn glauben zu lassen, dass er sich nicht schnell genug verbessert. Jeder bewegt sich physisch und emotional in seinem eigenen Tempo. Unterstütze ihn weiterhin bei jedem Schritt, egal ob vorwärts oder rückwärts. Seien Sie natürlich stolz auf ihn, wenn er vorwärts geht, aber wenn er einen Schritt in die falsche Richtung macht, versuchen Sie, ihn zu öffnen und darüber zu sprechen, was passiert ist.

  1. Nehmen Sie zur Kenntnis und erkennen Sie sie für seine Bemühungen an

Wenn Sie eine Veränderung sehen, lassen Sie ihn wissen, dass Sie eine Verbesserung bemerkt haben, und loben Sie ihn für seine harte Arbeit. Er könnte noch viel Fortschritt machen müssen, um zu seinem gewohnten alten Selbst zurückzukehren, aber lassen Sie ihn immer wissen, dass Sie den Unterschied erkennen können. Achten Sie darauf, sich auf die positiven und nicht auf die negativen Aspekte zu konzentrieren, wenn er sich nicht geändert hat. Dies wird ihn über etwas streiten lassen, das nicht die Grundursache war. Es würde nur zusätzliche Probleme zusätzlich zum Hauptproblem hinzufügen. Vielleicht möchten Sie helfen, aber er muss es selbst mit Ihrer vollen Unterstützung tun, nicht mit Ihrem Urteilsvermögen. Sie können ihn auch fragen, ob Sie etwas tun können, das ihm weiter hilft.

Quelle: archive.defense.gov

  1. Wenn er keine Änderungen vorgenommen hat, sprechen Sie erneut mit ihm darüber

Wenn Sie beide darüber gesprochen haben, dieses Problem zu überwinden und wieder emotional verbunden zu werden, er aber nicht versucht hat, eine Änderung vorzunehmen, sprechen Sie erneut mit ihm. Schaffen Sie weiterhin eine angenehme Umgebung, in der er mit Ihnen darüber sprechen kann. Wenn Sie aufhören, über die Probleme zu sprechen, mit denen er konfrontiert ist, unternimmt er möglicherweise keine Änderungsversuche. Keiner von Ihnen wird glücklich sein, wenn er sich nicht mehr bemüht, sich zu ändern. Achten Sie also darauf, sich seines Verhaltens bewusst zu bleiben. Es ist wichtig, miteinander zu kommunizieren, damit Sie beide daran arbeiten können.

Versuchen Sie herauszufinden, warum er keine Änderungen vorgenommen hat. Gibt es ein Hindernis für seine Fortschritte? Befindet er sich immer noch in der gleichen Situation, in der er emotional getrennt ist? Geben Sie Ihr Bestes, um das Problem herauszufinden, da dies Ihnen helfen kann, ihn besser zu verstehen und zu unterstützen. Beachten Sie auch, dass eine Beratung erforderlich sein kann, um ihm zu helfen. Anzeichen eines erheblichen Rückzugs und Desinteresses können auf einen psychischen Gesundheitszustand hinweisen, bei dem er von einem Berater profitieren wird. Versuchen Sie als Ehepartner Ihres Mannes, sich seiner Symptome bewusst zu bleiben.

  1. Betrachten Sie die Eheberatung, wenn er weiterhin keine Änderungen vornimmt

Wenn Sie nicht bemerkt haben, dass Ihr Ehemann überhaupt Fortschritte gemacht hat oder sich sogar verschlechtert hat, kann die Eheberatung von Ihrem besten Interesse sein. Nachdem er mehrmals mit Ihrem Ehemann gesprochen und ihm die Möglichkeit gegeben hat, seine Meinung zu äußern und Gefühle auszutauschen, hätte er einige Fortschritte erzielen sollen. Dies mag einschüchternd erscheinen, aber es lohnt sich, einen zugelassenen Berater um Hilfe zu bitten. Ein Berater wird Ihnen und Ihrem Mann helfen, herauszufinden, warum er emotional nicht verbunden ist. Sie helfen Ihnen und ihm auch dabei, besser zu kommunizieren, um Ihre Verbindung als Ehepaar zu verbessern. Die Eheberatung könnte ihm auch helfen, zu lernen, wie man Gefühle besser ausdrückt und wie man richtig handelt. Dies gibt Ihrem Mann auch die Möglichkeit, mit einem Fachmann über seine Gefühle zu sprechen, um festzustellen, ob er von einer individuellen Beratung profitieren würde.

Die Eheberatung hilft Ihnen auch dabei, zu lernen, wie Sie Ihrem Ehemann auf eine Weise helfen können, von der Sie vielleicht nichts gewusst haben. Sie beide können auf so viele Arten von der Eheberatung profitieren. Ihr zwei müsst das durchstehen und zurückbekommen, was ihr hattet, bevor dieses Problem ins Bild kam. Mit der Eheberatung hilft sie Ihnen nicht nur in Ihrer aktuellen Situation, sondern auch in zukünftigen Situationen. Sie sind beide besser gerüstet, um mit allem fertig zu werden, was Ihnen in den Weg kommt. Der Umgang mit Problemen, die Sie in Ihrer Ehe emotional betreffen können, wird mehr als einmal auftreten. Daher ist es wichtig zu verstehen, wie Sie damit umgehen sollen.

Helfen Sie Ihrem Ehemann, wenn er emotional getrennt ist

Quelle: pixabay.com

Wenn Sie diesen Artikel lesen, um Ihrem Ehemann zu helfen und Ihre Ehe zu verbessern, sind Sie bereits auf dem richtigen Weg. Zu bemerken, dass Ihr Mann emotional nicht verbunden ist, ist der allererste Schritt, um eine Lösung zu finden. Wenn Sie dem Problem auf den Grund gehen, denken Sie an die psychische Gesundheit Ihres Mannes. Wie Sie vielleicht wissen, ist die geistige Gesundheit genauso wichtig wie Ihre körperliche Gesundheit. Wenn bei Ihrem Ehemann schwerwiegende Symptome eines Rückzugs von allem auftreten, zögern Sie nicht, ihm vorzuschlagen, dass er zur Beratung geht. Bleiben Sie hoffnungsvoll, denn es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie und Ihr Mann wieder zu einer tiefen Verbindung zurückkehren können.