Was können Sie gegen Liebe und Sex tun, um Ihr Leben zu verbessern?

Wie ist dein Leben mit deinem Partner? Verbringst du viel Zeit miteinander und machst Dinge, die du beide genießen kannst? Dies sind Fragen, über die Sie wahrscheinlich ziemlich viel nachdenken, aber wie oft denken Sie in Ihrer Beziehung über Liebe und Sex nach? Sex ist ein wichtiger Aspekt Ihrer Beziehung zu einem Partner, und das bedeutet, dass Sie darüber nachdenken und einige wichtige Entscheidungen treffen müssen. Es ist auch etwas, worüber Sie mit Ihrem Partner sprechen müssen.

Liebe und Sex

Quelle: pxhere.com



Wenn Sie und Ihr Partner nicht über Sex sprechen, kann dies die Beziehung erschweren. Das bedeutet nicht, dass Sie und Ihr Partner ständig Sex haben müssen. Es bedeutet nur, dass Sie offen und bereit sein müssen, über Ihr Sexualleben und die Erwartungen jedes Einzelnen von Ihnen zu kommunizieren. Wenn Sie nicht wissen, was der andere will, ist es schwierig, physisch für ihn da zu sein. Wenn Sie dies tun, aber nicht darauf achten oder ihre Bedürfnisse nicht akzeptieren, kann dies genauso sein.

Das Wichtigste ist, mit Ihrem Partner zu besprechen, was jeder von Ihnen möchte und muss, um sich in Ihrer Beziehung geliebt und umsorgt zu fühlen. Wenn Sie sich nicht geliebt und umsorgt fühlen, kann dies zu einem Zusammenbruch der Beziehung führen, und dies kann zu vielen Problemen führen, die nicht von alleine verschwinden. In der Tat kann es Sie auf einen Weg zur Trennung bringen, wenn Sie nicht vorsichtig sind. Das Gute ist, dass Sie und Ihr Partner Dinge ändern können.



Verbessern Sie Ihre Diskussionen

Sprechen Sie mit Ihrem Partner über die Beziehung, die Sie gerade haben, und darüber, was Sie ändern möchten, wenn Sie könnten. Wenn einer von Ihnen häufiger oder weniger häufig Sex haben möchte als der andere, müssen Sie darüber sprechen. Es muss keine feste Vereinbarung darüber bestehen, wann oder wie oft Sie Sex haben werden. Es muss keine Reihe von Regeln dafür geben. Aber es muss ein allgemeines Verständnis dafür geben, was es für Sie beide bedeutet und wie wichtig es für Sie beide ist. Von da an werden die Details wahrscheinlich von einer Instanz zur anderen variieren.



Es kann schwierig sein, über Sex zu sprechen, selbst für Partner, die eine liebevolle und engagierte Beziehung haben. Egal wie alt Sie sind oder wie lange Sie in dieser oder einer anderen Beziehung sind, unsere Gesellschaft neigt dazu, davon abzuraten, über Sex zu sprechen. Leider können Sie nur sicherstellen, dass Sie und Ihr Partner ein gesundes Sexualleben führen, indem Sie darüber sprechen, egal wie unangenehm diese Art von Diskussion für Sie sein mag.



Beachten Sie jedoch, dass es für einen Partner je nach Art der Erziehung und Einstellung zum Sex mehr oder weniger schwierig sein kann als für den anderen. Denken Sie bei Ihren Diskussionen daran und versuchen Sie, einen offenen Dialog zu fördern, bei dem sich Ihr Partner nicht unwohl fühlt. Es kann einige Versuche dauern, bis Sie völlig offen darüber sind, was Sie erleben und was Sie wollen oder brauchen. Das Wichtigste ist, dass Sie zumindest versuchen, offen für die Situation zu sein, und dass Sie zumindest versuchen, diese Gefühle zu verarbeiten und als Paar zu wachsen.

Ihre zukünftige Beziehung

Das Gespräch mit Ihrem Partner ist nur der erste Schritt. Auf die Dinge zu reagieren, über die Sie sprechen, wird die nächste sein, und es kann genauso schwierig sein, wie darüber zu sprechen. Es kann schwierig sein, die Art und Weise zu ändern, in der Sie sexuell miteinander umgehen. Sie werden Ihre Gewohnheiten ändern, und das ist für niemanden schwierig, egal womit es zusammenhängt. Seien Sie einfach geduldig miteinander und erkennen Sie, dass Änderungen kompliziert sind und es sich um einen Prozess handelt. Es wird nicht über Nacht passieren.

Wenn Sie mit Ihrer Beziehung zu kämpfen haben und Schwierigkeiten haben, die Änderungen zu bewältigen, die Sie oder Ihr Partner vornehmen müssen, um sich besser zu fühlen, ist es an der Zeit, professionelle Hilfe zu suchen. Das bedeutet nicht, dass irgendetwas mit Ihrer Beziehung nicht stimmt, aber es bedeutet, dass Sie und Ihr Partner nicht sicher sind, wohin Sie von hier aus gehen sollen, und ein wenig Anleitung benötigen, um in die richtige Richtung zu gelangen. Paare jeden Alters, die schon lange in einer Beziehung waren, benötigen möglicherweise diese Art von Hilfe.



Gesundheitliche Vorteile von Liebe und Sex

Es fühlt sich großartig an zu lieben und geliebt zu werden. Der Geschlechtsverkehr mit einem für beide Seiten zufriedenstellenden Partner ist körperlich, geistig und emotional angenehm. Abgesehen davon, dass Sie sich großartig fühlen und Ihre Stimmung verbessern, hält Sie eine liebevolle, sexuelle Beziehung in vielerlei Hinsicht gesund. Jede Woche Sex zu haben, wird schlechte Essgewohnheiten, Bewegungsmangel, Rauchen oder andere ungesunde Lebensentscheidungen nicht ausgleichen. Sie müssen berücksichtigen, dass guter Sex eine Schicht gesunden Verhaltens ist, zusätzlich zu anderen guten gesunden Lebensgewohnheiten.

Menschen, die ein aktives Sexualleben genießen, haben tendenziell ein stärkeres Immunsystem als diejenigen, die dies nicht tun. Auch sexuell aktive Menschen nehmen sich weniger Zeit für die Arbeit. Eine gesunde, ausgewogene Ernährung, aktives Bleiben und viel Ruhe helfen auch dabei, Viren und andere Krankheiten in Schach zu halten.

Wenn Sie mit hohem Blutdruck zu kämpfen haben, kann guter Sex mit einem Partner dazu beitragen, Ihren systolischen Blutdruck zu senken. Der systolische Blutdruck ist die erste Zahl, die ein Arzt bei der Blutdruckmessung liest. Sex zu haben ist kein Ersatz für gutes Essen, Sport oder die Einnahme von Medikamenten für diejenigen, die es brauchen. Warum nicht alles tun, um Ihren Blutdruck zu senken und sich dabei mehr zu amüsieren?

Wenn Sie sich das Ziel gesetzt haben, mehr Sport zu treiben, vergessen Sie nicht, rechtzeitig für sexuelle Aktivitäten hinzuzufügen. Sie werden ungefähr fünf Kalorien pro Minute mit einer morgendlichen Liebessitzung verbrennen. Das sollte ein Anreiz sein, etwas länger unter der Bettdecke zu verweilen. Sex zu haben ersetzt nicht Ihre Routine, Eisen zu pumpen oder Zirkeltraining zu machen, aber es gibt Ihnen den zusätzlichen Vorteil, dass Sie dabei helfen, Ihre Herzfrequenz zu steigern. Konsistenz beim Sex stärkt verschiedene Körpermuskeln und hält sie in Form.

Quelle: pxhere.com

Ein gutes Sexualleben ist auch gut für Herz und Blutkreislauf. Sexuelle Aktivität erhöht Ihre Herzfrequenz und der erhöhte Blutfluss hilft, Östrogen und Testosteron auszugleichen. Niedrige Hormonspiegel können Probleme wie Osteoporose und Herzerkrankungen verursachen.

Es gibt einige Gedanken, dass Orgasmen Schmerzen in anderen Bereichen des Körpers blockieren können. Es ist bekannt, dass sexuelle Aktivitäten ein Hormon freisetzen, das dabei hilft, die Schmerzschwelle zu erhöhen. Es wurde auch festgestellt, dass eine Genitalstimulation chronische Schmerzen in Rücken und Beinen blockiert. Frauen, die masturbieren, können möglicherweise die Schmerzen bei Menstruationsbeschwerden und Arthritis lindern und in einigen Fällen Kopfschmerzen lindern.

Wenn Sie beim Geschlechtsverkehr einen Orgasmus haben, setzen sowohl Männer als auch Frauen das Hormon Prolaktin frei, das ein Gefühl der Entspannung und Schläfrigkeit erzeugt. Wenn Sie Ihren Partner im Schlafzimmer genießen, werden Sie müde. Zwischen der körperlichen Aktivität und der hormonellen Freisetzung wird sexuelle Aktivität Sie natürlich in den Schlaf wiegen.

Kuscheln und Kuscheln bringen Sie und Ihren Partner näher zusammen, und das hilft, Stress und Angst zu lindern. Durch Umarmen und empfindliches Berühren werden Hormone und Gehirnchemikalien freigesetzt, die das Lust- und Belohnungssystem Ihres Gehirns steigern. Wenn Sie Zeit mit einem liebevollen Partner verbringen, steigern Sie auch Ihr Selbstwertgefühl und machen Sie glücklicher.

Bei Männern kann eine häufige Ejakulation dazu beitragen, Prostatakrebs vorzubeugen. Ihr Körper ist sich nicht sicher, ob die Ejakulation durch nächtliche Emission, Masturbation oder Geschlechtsverkehr verursacht wird. Sex zu haben ist kein Heilmittel für Prostatakrebs, aber es tut nicht weh und es kann helfen.

Frauen profitieren insbesondere vom regelmäßigen Geschlechtsverkehr. Sex erhöht die Vaginalschmierung, den Blutfluss und die Elastizität in jedem Erwachsenenalter. Angenehmer, schmerzfreier Sex motiviert die meisten Frauen, mehr davon zu wollen. Das Erhöhen der Anzahl sexueller Begegnungen führt zu einer Erhöhung des Sexualtriebs einer Frau.

Würden Sie glauben, dass regelmäßiger Sex die Blasenkontrolle bei Frauen verbessert? Mit zunehmendem Alter haben viele Frauen Probleme mit Harninkontinenz. Strenger Sex gibt ihren Beckenmuskeln ein gutes Training. Wenn eine Frau einen Orgasmus hat, zieht sich die Beckenmuskulatur zusammen, was die Muskeln stärkt und bei Blasenleckagen hilft.

Die professionelle Hilfe, die Sie brauchen

Quelle: flickr.com

ReGain ist eine Möglichkeit, die professionelle Hilfe zu erhalten, nach der Sie suchen. Der Schlüssel ist, online zu gehen und es selbst zu überprüfen. Diese Website ist einzigartig, da sie eine Möglichkeit bietet, mit einem professionellen Therapeuten in Kontakt zu treten. Sie melden sich einfach an und können sofort mehr über Psychiater und Therapeuten im ganzen Land erfahren. Von dort aus müssen Sie nur noch jemanden finden, mit dem Sie sich wohl fühlen, und bevor Sie es wissen, werden Sie alles durcharbeiten, was Sie und Ihr Partner durchmachen, sei es Liebe und Sex oder irgendetwas anderes.

Sie können sogar Informationen zu verschiedenen psychischen Störungen und Zuständen finden und von überall aus eine Verbindung herstellen. Das bedeutet, dass Sie sich keine Sorgen mehr machen müssen, in ein physisches Büro zu gehen. Sie können vom Hotelzimmer aus eine Verbindung herstellen, während Sie im Urlaub sind, von Ihrem Büro während der Mittagspause oder sogar von Ihrem Wohnzimmer aus, während Sie sich am Ende des Tages entspannen. Überall dort, wo Sie eine Internetverbindung haben, können Sie mit einem Fachmann sprechen und alles durcharbeiten, mit dem Sie und Ihr Partner konfrontiert sind. Das erleichtert Ihnen den gesamten Prozess.