Die vorehelichen Beratungsfragen, die Sie stellen sollten

Wussten Sie, dass verheiratete Paare, die voreheliche Beratung betreiben, eine um 30% höhere Erfolgsquote haben als solche, die dies nicht tun? In der Tat ist Eheberatung nicht nur für Sie, nachdem Sie verheiratet sind oder wenn Ihre Beziehung Probleme hat. Dies ist eine Möglichkeit, Ihre Beziehung zu stärken, bevor potenzielle Probleme auftreten - denn wenn wir uns dem stellen, geschieht das Leben. Bei vielen vorehelichen Beratungen mit einem professionellen Berater muss man lernen, wie man miteinander kommuniziert. Es deckt auch Meinungsverschiedenheiten auf und ermöglicht es dem Paar, Wege zu finden, um mit diesen Unterschieden umzugehen und zu lernen, wie man Kompromisse eingeht. Mit anderen Worten, es bringt dem Paar bei, wie man argumentiert und trotzdem Respekt voreinander hat. Unabhängig davon, wie stark und glückselig Ihre Beziehung jetzt ist, können Sie nicht wissen, wie Sie und Ihr Partner auf die Herausforderungen des Lebens reagieren würden (z. B. den Verlust eines Arbeitsplatzes oder einen Autounfall), es sei denn, Sie werden geworfen in diese Situationen - oder wenn Sie vorher darüber sprechen. Die voreheliche Beratung bildet die Grundlage für ein konstruktives Gespräch, bevor Sie komplexere Probleme angehen müssen.

Bereiten Sie sich noch heute auf einen erfolgreichen Partnerschafts-Chat mit einem lizenzierten Ehe- und Familientherapeuten vor.



Quelle: pexels.com

Welche Art von Fragen sollten Sie vor dem großen Tag Ihres Partners stellen und beantworten? Lesen Sie unten einige Vorschläge.



Warum heiratest du?

Es ist wichtig, ehrlich miteinander zu sein, was Sie von der Ehe erwarten. Es gibt viele verschiedene Gründe, um zu heiraten, und wenn Sie Beziehungsprioritäten haben, die miteinander übereinstimmen, können Sie als Paar auf gemeinsame Ziele hinarbeiten.



Das erste, was ein Berater dem Paar fragen kann, ist, warum sie sich entschieden haben zu heiraten, was oft eine schwer zu beantwortende Frage ist. Es erfordert einige introspektive Überlegungen als Individuen, warum jede Person entschieden hat, dass die Ehe der nächstbeste Schritt in ihrer Beziehung ist. Wird jemand anders als Sie selbst enttäuscht sein, wenn Sie sich entscheiden, nicht zu heiraten? Ist ihre Meinung wichtig? Beruht die Entscheidung zu heiraten nur auf religiösen Überzeugungen? Üben Sie oder Ihr Partner Ihre Religion aus, und ist es ein Problem, wenn Sie oder sie dies nicht tun? Erwarten Sie, dass Ihr Partner sich Ihnen in Ihrer Kirche anschließt, um zu beten? Fühlen Sie sich wohl, wenn sie nicht wollen?



Warum haben Sie sich angezogen?

Welche Eigenschaften haben Sie zu Ihrem beabsichtigten Lebenspartner hingezogen? Haben Sie ehrlich über Fehler nachgedacht, die die andere Person hat? Was sind sie und sind sie leicht zu vergeben?

Ob es die erste Ehe für jede ist oder ob sie schon einmal verheiratet waren, was sind die Erwartungen an diese neue Ehe? Wenn Sie Zweifel haben, welche sind das? Haben Sie dies überhaupt offen mit Ihrem Partner besprochen?

Wie möchten Sie Ihrem Verlobten helfen, sich zu verbessern?



Bei dieser Frage geht es nicht darum, Ihren Partner zu kritisieren. Es geht darum, sich gegenseitig beim Wachstum zu unterstützen, und wie Sie darauf antworten, kann viel über Ihre gemeinsame Zukunft aussagen. Wenn Sie oder Ihr Partner schnell auf Fehler hinweisen, die behoben werden können, müssen Sie einen Schritt zurücktreten und fragen, ob Sie beide glücklich wären, wenn dieser Fehler niemals behoben würde.

Über welche Probleme sind Sie nicht einverstanden?

Keine zwei Personen sind sich über jedes einzelne Thema einig, aber das ist in Ordnung. Sie müssen nicht identisch sein, um kompatibel zu sein. Aber Sie sollten in der Lage sein, ehrlich miteinander über diese Themen zu sprechen. Können Sie ein Thema, über das Sie jeweils unterschiedlich nachdenken, so diskutieren, dass Sie sich beide sicher und respektiert fühlen?

Wie werden Sie Ihre Finanzen gemeinsam verwalten?

Es gibt keine richtige Antwort auf diese Frage. Möglicherweise haben Sie gemeinsame Konten, separate Konten oder eine Kombination aus beiden. Einer von Ihnen kann alle Rechnungen bezahlen, oder Sie haben jeweils bestimmte Zahlungsverantwortlichkeiten. Was zählt ist, dass Sie vor der Heirat wissen, wie das alles funktionieren wird und dass Sie beide zustimmen. (Natürlich ist es in Ordnung, wenn Sie sich entscheiden, die Finanzen später neu zu verhandeln. Aber Sie sollten beide in der Lage sein, die Finanzen reif zu besprechen.)

Kennen Sie die finanzielle Situation des anderen? Verstehen Sie die finanziellen Verpflichtungen des anderen gegenüber Institutionen oder Einzelpersonen wie Kredite und Kreditkartenschulden? Stellen diese finanziellen Verpflichtungen ein Problem dar und haben Sie besprochen, wie diese Probleme gelöst werden können? Werden Sie beide zu einem Sparplan beitragen? Haben Sie den Gründen zugestimmt, die Sie haben, oder haben Sie keinen Sparplan? Planen Sie, für den Ruhestand zu sparen, und haben Sie vereinbart, wie das geht? Welcher Geldbetrag auf Ihrem Gemeinschaftskonto ist ein bequemer Betrag? Beabsichtigen Sie, kostenlos Geld auszugeben, und wie viel jeden Monat? Sind Sie mit den Gehaltsunterschieden zufrieden, wenn es welche gibt?

Quelle: rawpixel.com

Wie werden wir die Aufgaben teilen?

Wenn Sie vor der Heirat zusammen gelebt haben, sollte dies kein allzu großes Problem sein, da Sie bereits wissen, wie die Aufgaben aufgeteilt sind. Wenn Sie jedoch nicht zusammen gelebt haben, sollten Sie sicherstellen, dass die Vorstellungen Ihres Partners über die Haushaltsverantwortung mit Ihren übereinstimmen.

Haben Sie die Rollen besprochen, die Sie in der Ehe spielen werden? Möchten Sie die Rollen Ihrer Eltern emulieren? Haben Sie sich darauf geeinigt, wer was zu Hause tut, z. B. putzen, kochen, Wäsche waschen und den Hof und die Fahrzeuge pflegen? Stimmen Sie zu oder haben Sie oder Ihr Partner Vorbehalte?

Wollen Sie oder wollen Sie keine Kinder und wenn ja, wie viele?

Sie und Ihr Partner haben wahrscheinlich bereits besprochen, ob Sie Kinder wollen oder nicht. Dies kann für einige Beziehungen ein echter Deal-Breaker sein, daher sollten Sie nicht erwarten, dass Ihr Partner seine Meinung dazu ändert. Das heißt nicht, dass es nicht passieren kann, aber es ist am besten, nicht anzunehmen, dass sie irgendwann einen Sinneswandel haben werden.

Haben Sie darüber gesprochen, Kinder zu haben? Wenn ja, haben Sie zugestimmt, wann Sie eine Familie gründen möchten? Kennen Sie die Gefühle Ihres Partners in Bezug auf Abtreibung und Adoption? Sind Sie sich einig darüber, wie Sie mit Disziplin umgehen sollen, wenn Sie Kinder haben? Von wem wird erwartet, dass er zu Hause bleibt, wenn Kinder das Bild betreten, oder haben Sie Pläne zur Lösung dieses Problems vereinbart? Hat es eine Diskussion darüber gegeben, Kinder in einer bestimmten Religion aufzuziehen? Haben Sie über Religionsunterricht für Ihre Kinder gesprochen und sind Sie sich beide einig? Möchten Sie, dass Ihre Kinder enge Beziehungen zu ihren Großeltern haben? Wenn keiner von Ihnen Kinder haben möchte, sind Sie mit dieser Entscheidung völlig zufrieden? Kennen und verstehen Sie die Gründe Ihres Partners, keine Kinder zu wollen? Sind diese Gründe vernünftig und akzeptabel?

Wo wirst du leben?

Haben Sie sich entschieden, wo Sie nach Ihrer Heirat wohnen möchten? Hat die Nähe der Eltern etwas mit der Wahl des Wohnortes zu tun? Haben Sie Pläne, ein Haus zu besitzen, und stimmen Sie der Art des Hauses zu, das für Ihr erstes gemeinsames Zuhause erschwinglich wäre? Haben Sie genau besprochen, wie Sie den Kauf eines Eigenheims finanzieren wollen? Besitzt einer oder beide von Ihnen bereits ein Haus und haben Sie Pläne für eines oder beide Häuser? Haben Sie entschieden, was mit dem Erlös geschehen soll, wenn einer von Ihnen den Verkauf beschließt?

Solltest du alles zusammen machen?

Erwarten Sie, alles zusammen zu machen? Stimmen Sie zu, dass jeder von Ihnen einige Zeit voneinander entfernt sein muss, um ab und zu mit Freunden oder Verwandten zusammen zu sein? Haben Sie Probleme mit den Freunden oder Verwandten Ihres Partners? Erwartet Ihr Partner Urlaub mit Eltern und Verwandten? Wenn ja, haben sie Ihre Meinung berücksichtigt? Über welche Feiertage haben Sie besonders gesprochen? Haben Sie zugestimmt, Ihre geringfügigen Meinungsverschiedenheiten nicht mit Freunden und Familie, insbesondere Eltern, zu teilen?

Bereiten Sie sich noch heute auf einen erfolgreichen Partnerschafts-Chat mit einem lizenzierten Ehe- und Familientherapeuten vor.

Quelle: pexels.com

Sexuelle Verträglichkeit

Wie oft erwartest du Sex? Welche Art von sexueller Aktivität ist tabu? Sind Sie oder Ihr Partner pornosüchtig? Möchten Sie, dass dieses Verhalten aufhört? Besucht einer der Partner Strip-Clubs und erwartet dies, dass Sie oder Ihr Partner dies weiterhin tun oder möchten, dass es aufhört? Haben Sie sich gegenseitig verpflichtet, Sex nicht als Mittel zu nutzen, um sich durchzusetzen oder den anderen zu bestrafen?

Betrug

Haben Sie Ihre Erwartungen an Untreue deutlich gemacht? Wenn Untreue auftritt, weiß Ihr Partner, wie Sie sich fühlen und reagieren werden? Sind sie bereit, sich beraten zu lassen? Sind Sie und Ihr Partner sich einig, was berücksichtigt wird?Betrug? Sind Sie beide damit einverstanden, Ihre Ehebeziehung niemals mit anderen Männern oder Frauen außerhalb der Ehe zu besprechen, außer mit einem Berater oder religiösen Mentor?

Vorteile der vorehelichen Beratung

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, geht es bei vielen dieser Fragen darum, unangenehme oder konfrontative Themen zu diskutieren. Und wie gut Sie beide ehrlich mit Problemen umgehen können, ist ein großer Indikator dafür, wie gut Sie Ihre Ehe gemeinsam verhandeln können. Wenn Sie mit einem Eheberater zusammenarbeiten, können Sie lernen, wie Sie in Kommunikationswegen navigieren. Voreheliche Beratung ist nichts zu befürchten. Es überrascht nicht, dass Paare, die sich Zeit nehmen, um wichtige voreheliche Fragen zu stellen, statistisch gesehen längere und erfolgreichere Ehen haben.

Wenn Sie sich darauf vorbereiten, Ihren Lebensgefährten zu heiraten, sollten Sie sich als letztes mit einem weiteren Termin befassen, zu dem Sie fahren können. Sie denken bereits darüber nach, Leute für Musik, Essen, Dekorationen und Fotografie zu treffen. Die Liste geht weiter. Hier bieten Online-Beratungsdienste wie ReGain Lösungen an. Unter der Anleitung eines unserer lizenzierten Therapeuten macht die Online-Beratung lange Fahrten und unbequeme Terminzeiten überflüssig. Stattdessen haben Sie die Freiheit, sich jederzeit und überall an Ihren Berater zu wenden, und das zu einem Bruchteil der Kosten für persönliche Sitzungen. Im Folgenden finden Sie einige Bewertungen von ReGain-Beratern, die Sie von Paaren überprüfen können, die voreheliche Beratung durchgeführt haben.

Berater Bewertungen

„Wir haben es wirklich geliebt, mit Coralea zu arbeiten. Mein Freund (jetzt Verlobter) wollte sicherstellen, dass wir einige Probleme und bessere Kommunikationsfähigkeiten haben, bevor wir uns verloben. Die Beratung hat unserer Beziehung unglaublich geholfen. Es ist eine großartige Möglichkeit, schwierige Themen strukturiert zu diskutieren. Ich empfehle jedem eine Beratung! '

'Ich kann nicht genug über Teralyn und ihren Ansatz sagen, meinem Verlobten zu helfen, und ich stütze unsere Beziehung, bevor wir heiraten. Sie stellt sich ständig zur Verfügung. Sie macht einen tollen Job, damit wir uns beide gehört fühlen, und hat mehrere solide Aktionspunkte gegeben, die unsere Beziehung vorangebracht haben. '

Fazit

Wenn Sie Ihr ganzes Leben Ihrem Lebensgefährten widmen, möchten Sie, dass Ihre Ehe so erfolgreich wie möglich ist. Schließlich sind Sie beide Hals über Kopf füreinander. Die voreheliche Beratung kann Ihnen und Ihrem Partner bei einigen der grundlegendsten Fragen und Entscheidungen vor dem großen Tag helfen, um sicherzustellen, dass Sie beide glücklich leben. Mach den ersten Schritt.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Welche Fragen stellen sie in der vorehelichen Beratung?

Einige sehr häufige voreheliche Beratungsfragen betreffen Spiritualität, Geld und Konfliktlösung. Seid ihr zum Beispiel beide spirituelle Menschen? Kannst du deine Spiritualität zusammen üben?

Wie möchten Sie Geld ausgeben oder sparen?

Wie lösen Sie Konflikte, wenn sie auftreten? Wenn Sie sie jetzt ineffektiv lösen, wie können Sie auf eine bessere Konfliktlösung hinarbeiten?

Die voreheliche Beratung soll Sie auf das Eheleben vorbereiten. Daher ist es wichtig, diese großen Fragen im Zusammenhang mit der Beratung aus dem Weg zu räumen, nämlich die Vorheirat.

Was wird während der vorehelichen Beratung besprochen?

Wenn es um die Vorbereitung der Ehe geht, kann die voreheliche Beratung äußerst hilfreich sein, um die Gespräche zu erleichtern, die vor der Heirat besprochen werden müssen. Voreheliche Beratung kann Ihnen helfen, eine erfolgreiche Ehe und ein erfülltes Eheleben zu führen, indem Sie wichtige Fragen stellen, die bei der Entscheidung für eine Ehe eine Rolle spielen.

Einige dieser Diskussionen beinhalten Ihre Erwartungen an die Beziehung und Ihre individuellen und kombinierten Ziele im Leben. Für voreheliche Paare kann es auch wichtig sein, über die Großfamilie und das Umfeld zu sprechen, in dem ihre Ehefamilie leben wird. Verheiratete Paare erkennen die Probleme, mit denen sie konfrontiert sind, häufig erst, wenn sie bereits sehr groß geworden sind. Deshalb kann voreheliche Beratung so hilfreich sein.

Wann sollten Sie mit der vorehelichen Beratung beginnen?

Wenn Sie darüber nachdenken, wann Sie mit der vorehelichen Beratung beginnen sollen, lautet die Antwort oft: Je früher, desto besser. Einige Paare entscheiden sich sogar für eine Beratung vor der Verlobung.

Es ist nie eine schlechte Idee, einen zugelassenen Berater zu sehen, der an Ihrer Ehe arbeitet. Daher ist es ideal, früh zu beginnen. Die Eheberatung ist ein großartiges Instrument, mit dem sich Paare jederzeit beschäftigen können. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, als Ehe Fragen in einer sicheren Umgebung zu stellen.

Was machst du bei der Eheberatung?

Voreheliche Beratung ist nur eine Möglichkeit, an Ihrer Ehe zu arbeiten, bevor sie beginnt! Ein vorehelicher Berater fungiert häufig als Vermittler für Gespräche, die vor der Heirat besprochen werden müssen. Sie werden Ihnen voreheliche Fragen stellen und Ihnen helfen, zu einem Konsens oder Verständnis über wichtige Themen zu gelangen. Diese vorehelichen Gespräche sind äußerst hilfreich, um die Grundlage für eine spätere Eheberatung zu schaffen.

Was sind einige voreheliche Fragen?

Einige wichtige Fragen, die Sie in der vorehelichen Beratung stellen sollten, sind, ob Sie und Ihr Partner sich über Dinge wie Religion, Geburt, Wo möchten Sie leben, wohin Ihre Karriere Sie führt usw. Wenn Sie in diesen Dingen nicht einverstanden sind, über die voreheliche Beratung kann ein guter Weg sein, um zu einem Konsens zu gelangen oder sie effektiver auszusprechen, als dies ohne voreheliche Beratung möglich wäre. Wenn Sie ihnen bereits zustimmen, ist voreheliche Beratung eine großartige Möglichkeit, eine solide Grundlage für eine großartige Ehe zu schaffen!

Welche Fragen sollten Sie vor der Heirat stellen?

Die voreheliche Beratung hilft, wichtige Fragen vor der Ehe zu stellen. Viele dieser verwandten Fragen betreffen die Ehe selbst und die Familie. Die Eheberatung beinhaltet häufig verwandte Fragen zu Ihnen und Ihrem Partner, Ihren Ähnlichkeiten und Ihren Unterschieden. Oft haben Paare viele kleine Unterschiede, die ihre Beziehung stärken. Große Unterschiede sind jedoch in der vorehelichen Beratung oft gut zu diskutieren. Durch die Inanspruchnahme der Eheberatung können Paare zusammenwachsen und auf oft hilfreiche Weise voneinander lernen. Voreheliche Beratung ist ein großartiges Instrument, das Sie in guten wie in schlechten Zeiten nutzen können!

Wie viel Prozent der Paare beraten vorehelich?

Rund vierundvierzig Prozent der Paare gehen zur vorehelichen Beratung. Beratungsdienste stehen zur Verfügung, um Gesprächsthemen zu ermöglichen, die vor der Heirat besprochen werden müssen. Daher entscheiden sich viele Paare dafür, diese zu nutzen.

Wie lange sollte die voreheliche Beratung dauern?

Die Dauer Ihrer vorehelichen Beratung hängt stark von Ihnen und Ihrem Partner sowie von der Dauer Ihres Engagements ab. Wenn Sie mit vielen Problemen konfrontiert sind oder beide mit psychischen Erkrankungen zu kämpfen haben, wird Ihnen höchstwahrscheinlich empfohlen, länger in der Beratung zu bleiben als ein Paar, das mit weniger dieser Probleme konfrontiert ist. Es ist eine gute Idee, mit Ihrem Berater über die Dauer Ihrer vorehelichen Beratung und andere damit zusammenhängende Fragen zu sprechen, um eine bessere Vorstellung davon zu bekommen, wie lange sie dauern wird.

Können Sie voreheliche Beratung online machen?

Die voreheliche Beratung kann online erfolgen, ähnlich wie die individuelle Beratung. Wenn Sie an Online-Beratung interessiert sind, finden Sie viele Websites, die diese in verschiedenen Formaten anbieten. Online-Beratung kann großartig sein, wenn Sie und Ihr Partner immer unterwegs sind oder einen sehr vollen Terminkalender haben. Wenn es am wichtigsten ist, dass Sie und Ihr Partner voreheliche Beratung betreiben, sei es Online-Beratung oder persönliche Beratung.

Ist eine voreheliche Beratung notwendig?

Voreheliche Beratung ist nicht erforderlich, kann jedoch ebenso wie individuelle Beratung äußerst hilfreich sein, um die alltäglichen Probleme des Lebens zu lösen. Eine voreheliche Beratung wird oft dringend empfohlen, um eine erfolgreichere Ehe zu führen.

Wie bekommen Sie voreheliche Beratung?

Die voreheliche Beratung wird von einem Ehe- und Familientherapeuten angeboten. Diese Eheberater können bei der Beantwortung vorehelicher Fragen helfen, Eheberatung anbieten, bei der Familientherapie helfen und sind häufig auch für die individuelle Beratung zugelassen.

Um mit der vorehelichen Beratung zu beginnen, können Sie nach Empfehlungen fragen oder selbst nach einem Ehe- und Familientherapeuten suchen, der für Sie und Ihren Partner geeignet ist. Die voreheliche Beratung ist eine persönliche Angelegenheit. Stellen Sie daher sicher, dass Sie mit der Eheberatung, die Sie erhalten, vertraut sind.

Einige Menschen finden es hilfreich, voreheliche Beratung mit Fragen im Zusammenhang mit der Ehe zu beginnen, während andere es vorziehen, herauszufinden, was während des Beratungsprozesses besprochen wird.

Ist voreheliche Beratung effektiv?

Die voreheliche Beratung hat gezeigt, dass sie zu erfolgreicheren Ehen führt. Paare, die voreheliche Beratung und später Eheberatung betreiben, sind häufig besser in der Konfliktlösung und in ihren Beziehungen im Allgemeinen glücklicher als Paare, die dies nicht tun. Ehe und Familie sind zwei Fachgebiete, die kompliziert sind und nur durch Eheberatung verbessert werden können.

Was sollte die voreheliche Beratung abdecken?

Die voreheliche Beratung sollte Themen abdecken, die häufig zu Konflikten in Beziehungen führen, wie Geld, Sex, Kinder und die Zukunft. Die voreheliche Beratung soll Ihnen und Ihrem Partner dabei helfen, eine offene Kommunikation und eine verbesserte Konfliktlösung zu erreichen. Sie sollte daher alle Probleme abdecken, die bei Ihrer Ehe und Familie auftreten können.

Warum beraten Menschen vorehelich?

Menschen entscheiden sich für eine voreheliche Beratung, weil sich gezeigt hat, dass dies mit einer erfolgreichen Ehe korreliert. Die Menschen entscheiden sich auch für eine voreheliche Beratung, weil es Dinge gibt, die sie vor der Heirat besprechen möchten, sowie Fragen zur Ehe, und die Ihnen helfen, langfristig an Ihrer Ehe zu arbeiten.

Was kostet voreheliche Beratung?

Voreheliche Beratung kann zwischen 50 und 200 US-Dollar kosten. Die Kosten für die voreheliche Beratung hängen stark von Ihrer Region und der Qualität des Beraters ab. Jede Art von Eheberatung ist eine Investition in Ihre Beziehung. Haben Sie also keine Angst, sich zu verwöhnen, wenn Sie dazu in der Lage sind.

Wie viele Sitzungen hat die voreheliche Beratung?

Beratung vor der Ehe ist keine einmalige Situation. Ein vorehelicher Berater oder Eheberater möchte sicherstellen, dass alle Fragen zur Ehe gründlich behandelt werden.

Ein vorehelicher Berater möchte Dinge besprechen wie:

  • Ihr Sexualleben und Ihre sexuellen Wünsche (so viel Sie gerne mit einem Berater vor der Ehe besprechen)
  • Karriereziele
  • Familiengeschichte von psychischen Erkrankungen
  • Geldbezogene Fragen
  • Aufgaben im Haushalt
  • Haustier ärgert sich
  • Familienmitglieder, die die Ehe möglicherweise nicht unterstützen
  • Fragen oder Bedenken im Zusammenhang mit der Religion (insbesondere wenn Sie beide unterschiedliche Erziehung haben)
  • Alle zusätzlichen verwandten Fragen, die ein Problem in der Ehe sein können

Abhängig davon, wie viele dieser Themen besprochen werden müssen, wird ein Berater vor der Ehe weiterhin mit Paaren zusammenarbeiten, bis sie sich bereit fühlen, den Gang entlang zu gehen.

Ein vorehelicher Berater hat ein Ziel: alle damit zusammenhängenden Fragen zur Ehe zu stellen und sie beantworten zu lassen oder Konflikte bei der Lösung eines bestimmten Themas zu lösen.

Es ist am besten, einen Therapeuten zu finden, über den Sie beide gerne offen sprechen, da einige Themen, wie das Sexualleben des Paares, höchstwahrscheinlich besprochen werden.

Ist die voreheliche Beratung kostenlos?

Während die Beratung vor der Ehe in der Regel nicht kostenlos ist, ist die Bestimmung, wie viel Sie ausgeben möchten, ein hervorragender vorläufiger Diskussionspunkt. Die besten vorehelichen Berater können bis zu 200 US-Dollar pro Sitzung erhalten, aber sie werden Sie durch alle Fragen im Zusammenhang mit der Ehe führen.

Ein vorehelicher Berater ist eine Investition. Genau wie Sie Karriereziele haben, sollten Sie auch Eheziele haben. Ihr vorehelicher Berater wird Sie durch alles führen, von geldbezogenen Fragen und wie Sie Geld ausgeben möchten, bis hin zu psychischen Problemen und Familienplanung.

Was ist der Sinn der vorehelichen Beratung?

Die voreheliche Beratung ermöglicht es Ihnen, frei mit Ihrem Lebensgefährten über Probleme zu sprechen, die in der Ehe auftreten können. Einige dieser Punkte beziehen sich möglicherweise auf Fragen, auf die es wichtig ist, Antworten zu haben, andere möglicherweise auf allgemeinere Themen. Zum Beispiel: Wenn Ihre Finanzen als Arzt zur Schule gehen, kann es wichtig sein, Karriereziele und damit verbundene Fragen zu besprechen. Möchte er seine eigene Praxis haben, in einem Krankenhaus arbeiten oder in einer Fachgruppe arbeiten? Während Sie dies vielleicht im Vorbeigehen besprochen haben, kann es Ihnen helfen, einen Berater zu haben, der mehr Sondierungsfragen stellt, um besser zu verstehen, wie Ihre Zukunft mit ihm aussehen würde und wie Sie Probleme umgehen können, die sich möglicherweise ergeben.

Der Rat eines vorehelichen Beraters ist auch hilfreich, um herauszufinden, wie Sie verwandte Fragen zu etwaigen Meinungsverschiedenheiten in der Ehe behandeln. Einige werden sagen, niemals wütend ins Bett zu gehen, während andere das Gefühl haben, darauf zu schlafen, wird Ihnen einen klaren Kopf für Diskussionen am Morgen geben. Es ist ein großartiges Instrument, mit Ihrem Berater darüber zu sprechen, wie Sie Meinungsverschiedenheiten in der Ehe angehen möchten. Sie haben bereits eine Grundlage für den Umgang mit Meinungsverschiedenheiten.