Die Vorteile der militärischen Eheberatung


Quelle: rawpixel.com

Die überwiegende Mehrheit der Ehen wird irgendwann auf dem Weg angespannt. Paare in besonderen Situationen, wie zum Beispiel einen oder beide Partner im Militär, sind möglicherweise noch mehr Stress ausgesetzt. Das Militär kann dazu führen, dass Paare häufiger umziehen oder dass ein Partner monatelang von zu Hause weg ist. Ein Paar hat möglicherweise auch Probleme damit, mit der Nachbereitstellung umzugehen, insbesondere in Fällen, in denen der zurückkehrende Partner mit Schlafmangel fertig wird. Mitglieder und Ehepartner des Militärs benötigen in diesen Übergangs- und Wiedereinführungsphasen häufig Rat und Unterstützung. Es ist für beide Parteien nicht immer einfach, aber es gibt Heiratsressourcen, die dazu beitragen, die psychische Gesundheit der Familie zu erleichtern. Die Herausforderungen des Militärlebens können für die Ehebeziehungen schwierig sein. Daher sind diese Dienste vorhanden, falls Sie Hilfe jeglicher Art benötigen.



Im Laufe der Jahre wurde festgestellt, dass es bei militärischen Ehen höhere Scheidungsraten gab und gibt. Alle zivilen und militärischen Ehen erleben stressige Zeiten. Beim Militär ist es eine Tatsache des Lebens, dass die Familie alle zwei oder drei Jahre häufig im ganzen Land umziehen oder sich einem Einsatz in Übersee stellen muss. Neue Bekanntschaften machen, neue Schulen gründen und neue Freunde finden zu müssen, kann für jedes Familienmitglied entmutigend sein. Es kann oft zu Gefühlen der Isolation und Einsamkeit führen. Im Falle eines Einsatzes steht die Familie vor langen Trennungsperioden. Angst oder PTBS (posttraumatische Belastungsstörung). Während es militärische Vorteile des Militärlebens gibt, gibt es auch Schwierigkeiten. Militärpersonal und seine Familie können die Welt bereisen, abhängig von der Art des Jobs, den der Soldat hat, und seinem beruflichen Aufstieg. Aber es ist nicht immer herrlich. Die ständige Bewegung kann die Mitglieder und ihre Ehepartner sowie ihre Kinder belasten.

Entgegen der landläufigen Meinung ist die Scheidungsrate beim Militär jedoch nicht unbedingt höher als bei zivilen Paaren. Während dies Paare setzen kann & rsquo; Beruhigte Gedanken, Probleme und besondere Situationen können dazu führen, dass Paare das Schlimmste befürchten. Glücklicherweise kann die militärische Eheberatung militärischen Paaren helfen, wenn sie mit Eheproblemen konfrontiert sind. Für diejenigen, die es brauchen, stehen lizenzierte Berater und militärische Experten für Eheberatung zur Verfügung. Die gesundheitlichen Vorteile, die Militärangehörige in der Regel auch für diese Dienste haben.



Militärische Eheberatung verstehen

Eine Sorge unter den Servicemitgliedern, die der Meinung sind, dass ihre Beziehung Hilfe benötigt, ist, dass ein Berater ihre Situation nicht versteht. Mitglieder des Militärs sollten sich darauf verlassen können, dass die militärischen Eheberater die Besonderheiten der militärischen Partner verstehen. In Bereitstellungssituationen können sie den Partnern helfen, mit dem Stress in den verschiedenen Phasen umzugehen. Wenn Einsatzbefehle erteilt werden, sind Paare oft traurig und können dies ablehnen. Dies ist eine wichtige Phase, um eine Beratung zu erhalten, da beide Partner noch physisch zusammen sind. Während sich Ihre Familie möglicherweise auf den Einsatz vorbereitet, ist es wichtig, die Ressourcen zu nutzen, die militärische Eheberater zur Verfügung stellen können, um die Herausforderungen des Militärlebens zu bewältigen.



Der Berater kann den Partnern auch bei der Vorbereitung auf den Einsatz helfen, indem er ihnen Tools und Vorschläge gibt, wie sie während der gesamten Bereitstellungsphase kommunizieren und positiv bleiben können. Während des Einsatzes sollte sich der Partner, der zu Hause geblieben ist, weiterhin mit dem Berater treffen, während das entsandte Mitglied im Ausland eine Beratung sucht. Unabhängig davon, ob es sich um einen Flieger der Luftwaffe, eine Marineflotte oder eine Militärbasis handelt, haben alle aktiven Militärangehörigen Zugang zu Übersee-Diensten. Personen mit Sicherheitsüberprüfungsaufgaben können auch diese Berater für militärische Installationen in Anspruch nehmen. Sobald der Partner nach Hause zurückgekehrt ist, kann die militärische Eheberatung dazu beitragen, das Paar wieder miteinander bekannt zu machen und sicherzustellen, dass die Wiedereingliederung reibungslos verläuft.



Gründe, eine militärische Eheberatung zu beginnen

Es ist üblich, dass sich Angehörige des Militärs schämen, wenn sie Hilfe suchen. Glücklicherweise haben die jüngsten Versuche, Militärangehörige zu ermutigen, sich wegen PTBS (posttraumatische Belastungsstörung) beraten zu lassen, begonnen, sich um Hilfe zu normalisieren. Militärangehörige sollten verstehen, dass Berater nur Hilfe und Unterstützung suchen und nicht da sind, um zu urteilen. Besprechungen sind absolut vertraulich. Für Paare, die sich immer noch Sorgen darüber machen, dass Gleichaltrige sie in das Büro eines Beraters gehen sehen, besteht eine weitere Möglichkeit darin, über das Internet eine Eheberatung zu suchen. Mitglieder und ihre Ehepartner können weitere Informationen über Online-Beratung entweder über ihre Militäroffiziere oder über eine schnelle Internetsuche erhalten. Einer der Vorteile, die das Militärleben bieten kann, besteht darin, dass eine Vielzahl von Ressourcen zur Verfügung steht, einschließlich Ressourcen für militärische Ehen und Beratungsunterstützung. Sie können Ihnen auch Informationen über den Militärdienst von einer Quelle und darüber geben, wie Sie militärische Anbieter von einer Quelle besuchen können.

Dies kann Paaren die Möglichkeit bieten, sich privat beraten zu lassen, ohne sich um das Urteil anderer sorgen zu müssen. Darüber hinaus ermöglicht dies zeitliche Flexibilität und die Auswahl der richtigen Berater. Paare, die Probleme jeglicher Art haben, können sicher sein, dass es viele Berater gibt, die bereit sind, militärischen Paaren zu helfen.

Stressoren einer militärischen Ehe




Quelle: rawpixel.com

Wenn einer der Ehepartner beim Militär ist und der andere nicht, kann die Trennung eine ernsthafte Herausforderung für den Ehepartner und die zurückgelassenen Familienmitglieder sein. Misstrauen kann seinen hässlichen Kopf auf beiden Seiten aufrichten - den Ehepartner im Einsatz und den Ehepartner, der zu Hause gelassen wird.

Ein weiterer Stressfaktor ist die Tatsache, dass eine Person im Militär weniger verdient als sie, wenn sie in einem ähnlichen Job außerhalb des Militärs beschäftigt wäre. Dies kann Militärfamilien mit mehreren Kindern große Schwierigkeiten bereiten. Dies gilt insbesondere dann, wenn nur ein Partner in der Ehe ein militärisches Gehalt verdient. Während das Wohneigentum häufig von der Militärbasis selbst abgedeckt wird, da Sie eine Basisunterkunft erhalten können, möchten einige Familien ein Haus außerhalb der Basis haben. Um dies zu erreichen, müssen sie sicherstellen, dass ihr Einkommen für das Wohneigentum nachhaltig ist. Das Letzte, was jemand möchte, ist zusätzlicher Stress beim Bezahlen von Haushaltsrechnungen.

Für diejenigen, die sich vom Militär zurückziehen, können sie Jobs finden, für die das Veteranenleben geeignet ist; Die Integration in die reguläre Belegschaft kann für einige Veteranen jedoch stressig sein. Sie fühlen sich missverstanden oder arbeiten nicht gut mit einem weniger als strukturierten Zeitplan. Jobs, die Veteranenmitglieder normalerweise genießen, beziehen diejenigen mit hoher Struktur mit ein. Wenn die Person jedoch an PTBS leidet, gibt es Zeiten, in denen Flexibilität wichtig ist. Jeder Veteran integriert sich anders in die zivile Welt und die Beratung kann ihnen dabei helfen, es einfacher zu machen.

Depressionen können sich negativ auf einen Partner in einer militärischen Ehe auswirken - den Partner, der beim Militär beschäftigt ist, und den Partner, der nicht im Einsatz ist oder zurückgelassen wird, wenn der andere eingesetzt wird. Ohne Hilfe kann diese Depression chronisch werden und zu anderen Problemen führen, wie z. B. Drogenmissbrauch, Partnermissbrauch oder Gefühl der Hoffnungslosigkeit. Depressionen, unter denen einer der Erwachsenen leidet, können andere Familienmitglieder, insbesondere Kinder, betreffen. Wenn die Person chronisch depressiv ist, kann sie sich nicht mit gewöhnlichen Familienangelegenheiten befassen und rationale Entscheidungen treffen. Kinder geben sich oft die Schuld für alles, was mit den Eltern oder zu Hause passiert, und dies kann zu negativem Verhalten in der Schule, Isolation, Gefahr für sich selbst und anderem sozial inakzeptablem Verhalten führen.

Einer der schlimmsten Stressfaktoren ist, wenn ein militärischer Ehepartner in ein Kriegsgebiet entsandt wird. Diese Art des Einsatzes hängt mit der eingesetzten Person zusammen, die bei ihrer Rückkehr nach Hause unter Angstzuständen, Schlafstörungen und Anpassungsstörungen leidet. Viele, die nach einem Kriegsgebiet nach Hause zurückkehren, leiden unter PTBS (posttraumatische Belastungsstörung), IPV (Gewalt in der Partnerschaft), Stimmungsschwankungen, Alkoholismus und Drogenmissbrauch. Frauen, die vom Einsatz zurückkehren, können auch unter sexueller Belästigung und sexuellen Übergriffen leiden.

Jüngste Untersuchungen haben gezeigt, dass die Scheidungsrate von zurückkehrendem Personal aus einem Kriegsgebiet auf über 40% gestiegen ist. Kostenlose militärische Beratung kann dazu beitragen, diese Rate zu senken, indem sie beiden Parteien hilft, die Unterstützung zu erhalten, die sie dringend benötigen. Diejenigen, die weiterhin einen aktiven Tag militärisch haben, können es besser machen als diejenigen, die unmittelbar nach dem Krieg aus dem Dienst entlassen werden. Auch hier ist jede Person und Situation anders und Beratung kann dramatisch helfen. Es ist wichtig, die kostenlose militärische Beratung und die damit verbundenen Familienleistungen in Anspruch zu nehmen.

Wenn einer der Ehepartner den Druck verspürt, sich häufig zu bewegen oder getrennt zu sein, ist das erste, was zu tun ist, sich beraten zu lassen - als Paar zusammen, aber bei Bedarf individuell. Beschwerden bei Freunden und Familie werden die Situation nicht korrigieren und das Paar wieder dazu bringen, die Position des anderen zu verstehen oder Vertrauensprobleme zu heilen.

Was tun, wenn Sie Hilfe suchen?

Ein militärischer Eheberater steht Militärfamilien kostenlos zur Verfügung und steht für unvoreingenommene, vertrauliche Hilfe zur Verfügung. Ein Militärberater versteht den Druck und die Belastungen, die bei Ehen auftreten können, wenn einer oder beide Partner beim Militär sind.

Bevor das Paar sich an einen Berater wendet, sollte es bereit sein, Hilfe zu suchen, sich darüber im Klaren sein, was Beratung für ihn tun kann, und bereit sein, ehrlich über seine Gefühle und jeden Verdacht zu sprechen, den es hat - real oder eingebildet. Die Beratung gibt den Partnern in der Ehe Werkzeuge für eine effektive Kommunikation und ermutigt jeden Partner, nicht zu lügen, Anschuldigungen zu erheben, erfolglos zu streiten und negative Situationen zu missbräuchlichem Verhalten zu eskalieren.

Ein Partner muss den ersten Hilferuf tätigen. Während dieses Anrufs wird der Berater einen Termin für weitere Diskussionen vereinbaren und den Zeitplan des aktiven Militärangehörigen berücksichtigen.


Quelle: pexels.com

Höchstwahrscheinlich wird jeder Partner separat beraten, mit dem Ziel, gemeinsam beraten zu werden. Dies gibt jedem Partner die Möglichkeit, ehrlich zu sein, auch wenn es nicht schmeichelhaft ist. Es ermöglicht jedem Partner, seine Fehler zu bekennen oder Drogen- oder Alkoholmissbrauch zuzugeben. Es gibt dem Berater auch die Möglichkeit, die Parteien separat über das Verhalten zu konfrontieren, das der andere Partner in den Vordergrund gestellt hat. Es verhindert auch, dass das Paar die ersten paar Sitzungen damit verschwendet, still zu sein, auf Namensnennung zurückzugreifen und vor dem Berater zu streiten. Wenn Sie den Berater eins zu eins sehen, werden die Schuldgefühle in Bezug auf die Situation, wie sie jeder Partner sieht, beseitigt, und er wird keine Angst haben, die Wahrheit vor seinem Partner zu sagen.

Im Einzelgespräch kann der Berater jedem Partner Vorschläge unterbreiten, wie er ohne Streit miteinander sprechen kann. Wenn Kinder beteiligt sind, schlägt der Berater vor, dass das Paar nicht vor den Kindern argumentiert. Sobald die kombinierte Beratung beginnt, fordert der Berater jeden Partner auf, seine Gefühle zuzugeben, und gibt dem Paar zunächst Wertschätzungsübungen zu Hause. Diese Übungen sollen eine bessere Kommunikation fördern, das gegenseitige Vertrauen fördern und sich gegenseitig Freundlichkeit und Wertschätzung zeigen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass die Beratung ein Paar wieder zusammenbringt, aber es ist ein Anfang, ehrlich miteinander umzugehen. Wenn einer der Ehepartner auch mit Drogenmissbrauch oder psychischen Erkrankungen zu tun hat, kann ein Militärberater diese Person auf andere Hilfsquellen verweisen. Um eine Lösung für die Reparatur einer beschädigten Beziehung zu finden, kann ein Berater eine Quelle sein, um rationale Wege zur Lösung von Problemen zu finden, insbesondere wenn beide Partner bereit sind, sich anzustrengen. Es ist oft ein Bedürfnis nach Vergebung seitens beider Parteien. Es muss die Bereitschaft zur Veränderung und die Bereitschaft bestehen, den Standpunkt des anderen zu sehen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Berater zu kontaktieren. Ihr regulärer Arzt kann Sie an jemanden verweisen, der möglicherweise Ihre Militärversicherung oder eine Reihe von Programmen akzeptiert, die für Militärangehörige kostenlos oder kostengünstig sind.

Eine weitere Quelle für Beratungsberatung ist ein MFLC (Military Family Life Consultant) auf Basis. Der MFLC bietet nicht-medizinische Beratung an, um die häuslichen Beziehungen und Arbeitsbeziehungen zu verbessern. Sie beraten hinsichtlich der Anpassung an das Leben zu Hause und bei der Arbeit nach dem Einsatz. Sie bieten Erziehungsberatung an; Hilfe bei der Suche nach Lösungen für familiäre Probleme und / oder Wutmanagement. Sie bieten auch Ratschläge und Anleitungen für diejenigen, die mit Trauer und Verlust zu tun haben. Dies kann auch Traumatherapie und Suchtberatung umfassen, jedoch keine Verschreibungen von Medikamenten.

Es ist jedoch nicht notwendig, einen Berater nur durch einen Militärdienst zu sehen. Wenn Sie Online-Sitzungen bevorzugen oder eine privatere Beratung bevorzugen, können Sie dies über externe Beratungsstellen oder über Online-Plattformen wie ReGain.Us tun. Viele Berater bei ReGain sind mit dem Militärleben vertraut, einige sind sogar selbst Veteranen!

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Wird die Eheberatung von Tricare abgedeckt?

Tricare deckt eine Reihe von psychiatrischen Diensten ab. Laut der Tricare-Website deckt Tricare die Eheberatung nur dann als eine Form der medizinischen Beratung ab, wenn dies aufgrund einer diagnostizierten Erkrankung erforderlich ist.

Militärische Quellen sind eine weitere Option für medizinische Beratung oder psychologische Beratung, einschließlich Eheberatung. Die militärische Quelle wird vom Verteidigungsministerium finanziert, und es gibt viele Möglichkeiten, auf ihre Dienste zuzugreifen. Auf der militärischen Onsource-Website gibt es eine Live-Chat-Option sowie eine Telefonnummer und eine Option zum Planen eines Termins. Wenn es um die Quelle und das Militär geht, ist die Quelle für viele eine entscheidende Unterstützung, unabhängig davon, ob Sie ein militärischer Ehepartner oder ein Mitglied des Militärdienstes sind. Besuchen Sie die Website von Military One Source, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie Military One Source Militärangehörigen und ihren Familien bei militärischem Leben und anderen Problemen helfen kann.

Es gibt keinen Grund, warum der militärische Lebensstil, an den sich Ihre Familie gewöhnt hat, der Untergang einer Beziehung sein sollte. Sicher, das Familienmilitärleben hat seine Herausforderungen, und die Ehe ist selbst für zivile Paare schwierig, aber es gibt viele Militärfamilien, die eine erfolgreiche Ehe haben und an Beratungsdiensten teilnehmen.

Bietet das Militär Eheberatung an?

Wenn Sie ein militärischer Ehepartner oder ein Mitglied des Militärdienstes sind, können Sie bestimmte medizinische oder nicht medizinische Beratungsdienste in Anspruch nehmen, einschließlich Eheberatung. Wie im obigen Artikel angegeben, können Sie sich auch an einen Berater im Support-Center auf der Basis wenden. Abhängig von Ihrer Niederlassung können Sie sich an Gemeindedienste der Armee, Gemeindedienste des Marinekorps, Fliegerdienste usw. wenden. Diese gemeinnützigen Dienste stehen allen Beteiligten des Militärlebens zur Verfügung und sind nur einige der Ressourcen, auf die Militärangehörige zugreifen können. In Ihrem Support-Center erhalten Sie möglicherweise einen Beratungsdienst von lizenzierten Anbietern, der Ihnen bei einer Vielzahl von Problemen helfen kann, darunter Stress, Krisenintervention, Familienleben usw. Abhängig von Ihrer Situation können Sie auch eine militärische Behandlungseinrichtung für bestimmte Anliegen in Betracht ziehen.

Wenn Ihr nichtmilitärischer Ehegatte einen Arbeitsplatz außerhalb der Basis hat, kann seine Versicherung die Beratung abdecken. Viele familienfreundliche Arbeitgeber haben Krankenversicherungsprogramme, die die psychische Gesundheit des Haushalts unterstützen. Psychische Leistungen Familienleistungen sind für alle Mitglieder einer Militärfamilie wichtig. Wenn Sie Ihre Tricare-Militärleistungen nicht zur Deckung der Eheberatung erhalten können, ist dies höchstwahrscheinlich bei Ihrem familienfreundlichen Krankenversicherungspaket für Arbeitgeber der Fall. Diese Familienleistungen sollten aktiv genutzt werden.

Wenn Sie Sicherheitsüberprüfungsjobs beim Militär haben, bietet das Unternehmen, für das Sie arbeiten, möglicherweise ein hervorragendes Versicherungspaket für die psychische Gesundheit an. Räumungsjobs gibt es in allen Bereichen des Militärlebens und können sich auf Ihre Familie auswirken, genau wie diejenigen, die Mitglieder des Dienstes sind. Unabhängig davon, ob Sie ein Familienmilitärsystem oder einen Arbeitgeber für Räumungsjobs haben, stehen allen Optionen für die psychiatrische Versorgung zur Verfügung.

Diejenigen, die gemeinnützige Flotten betreiben, können möglicherweise auch von Beratungsressourcen profitieren.

Können Veteranen eine kostenlose Eheberatung erhalten?

Es gibt kostenlose Ressourcen für die Eheberatung für Militärveteranen. Die militärische One-Source-Website bietet kostenlose und Online-Seminare (Webinare) für verheiratete Paare und bis zu 12 Beratungsgespräche. Ein Servicemitglied sowie ein militärischer Ehepartner oder ein anderes unmittelbares Familienmitglied, das am militärischen Leben beteiligt ist, können über die Website der militärischen Quelle Tools und Unterstützung finden.

Ein militärischer Ehepartner kann sich aus verschiedenen Gründen beraten lassen. Ein militärischer Ehepartner kann Angst oder Trauer verspüren, wenn Mitglieder des Dienstes gehen, oder sie können Schwierigkeiten haben, sich im militärischen Leben oder im militärischen und familiären Leben zurechtzufinden. Medizinische Beratung kann Militärveteranen zugute kommen, aber auch familiäre Unterstützung und Unterstützung für einen militärischen Ehepartner bieten. Darüber hinaus gibt es Dienste, die für diejenigen bestimmt sind, die derzeit in der Luftwaffe und in anderen Zweigen tätig sind, die sie benötigen.

Was ist der Unterschied zwischen Eheberatung und Paartherapie?

Eheberatung ist eine Form der Beratung für verheiratete Paare. Es gibt viele Modalitäten oder Formen der Paarberatung, nach denen ein Paar suchen kann, ob es verheiratet ist oder nicht. Vor der Heirat sucht ein Paar möglicherweise nach einer Paartherapie in Form einer vorehelichen Beratung. Wenn sie jedoch bereits verheiratet sind, ist die Paarberatung, die sie erhalten, mit dem Begriff „Eheberatung“ austauschbar.

Führt die Eheberatung zur Scheidung?

Eheberatung führt nicht zur Scheidung. In der Tat kann die Wahl ganz im Gegenteil sein. Die Eheberatung kann Ihnen helfen, starke Bindungen zu Ihrem Partner aufzubauen und aufrechtzuerhalten und eventuelle Bedenken auszuräumen, unabhängig davon, ob sie mit dem Militärleben oder anderen Angelegenheiten in Ihrer Beziehung zusammenhängen. Ein Eheberater ist nicht da, um Entscheidungen im Zusammenhang mit einer Scheidung zu treffen, und unterstützt Sie und Ihren Partner stattdessen bei Ihren Entscheidungen, solange sie Sie oder andere Personen nicht gefährden. Beratung kann vielen Paaren, Einzelpersonen und Familien helfen, einschließlich Mitgliedern der Luftwaffe, des Marinekorps oder der Nationalgarde. Diejenigen im Marinekorps, der Luftwaffe, der Nationalgarde oder diejenigen, die militärische Ehepartner sind, möchten möglicherweise aus verschiedenen Gründen psychiatrische Leistungen oder psychiatrische Versorgung erhalten. Militärveteranen oder Servicemitglieder des Marinekorps, der Luftwaffe, der Nationalgarde usw. suchen möglicherweise Hilfe bei Problemen wie Wutmanagement, Verhaltensstörungen, militärischem Familienleben oder Schwierigkeiten bei der Navigation im Militär- und Familienleben, Fragen im Zusammenhang mit dem militärischen Ehepartner Beschäftigung, Eheprobleme und mehr. Militärveteranen oder Servicemitglieder, einschließlich derjenigen des Marinekorps, der Nationalgarde und der Luftwaffe, verfügen über zahlreiche Ressourcen für die Gesundheitsversorgung, die sie selbst nutzen können oder von denen ein militärischer Ehepartner profitieren kann. Das Militärleben ist, gelinde gesagt, nicht einfach und kann Ihre Ehe belasten, aber es gibt Hilfe.

Sind Eheberater es wert?

Statistisch gesehen sind Eheberater es mit Sicherheit wert. Formen der Paartherapie wie die emotional fokussierte Therapie (EFT) weisen eine hohe Erfolgsquote auf. Paare, die beispielsweise EFT erhalten, weisen eine Wiederherstellungsrate von 75% auf, und ein noch höherer Prozentsatz von Paaren erwirbt Fähigkeiten, die sie für nützlich halten, selbst wenn sie sich nicht für eine vollständige Wiederherstellung von Beziehungen halten. Im Allgemeinen ist die Eheberatung kurzfristig. Wenn Sie sich also Gedanken über den Zeitrahmen machen, ärgern Sie sich nicht. Sie können fast jede Zeit in der Eheberatung bleiben, wobei die Kosten für die Gesundheitsversorgung (oder die Anzahl der Sitzungen für diejenigen, die am militärischen Familienleben beteiligt sind) und andere Aspekte berücksichtigt werden, und Sie und Ihr Ehepartner können jederzeit die Eheberater wechseln, wenn Sie dies nicht tun Ich mag den Anbieter nicht, den Sie sehen.

Was ist Eheberatung vor der Hochzeit?

Voreheliche Beratung ist eine Form der Beratung, die Paare vor einer Hochzeit erhalten. Es handelt sich um eine kurzfristige Form der Beratung oder Therapie, die Sie erhalten, um sich und Ihren Partner auf das Leben als Ehepaar vorzubereiten. Eine Militärfamilie kann besonderen Umständen ausgesetzt sein, und eine voreheliche Beratung durch einen zugelassenen Anbieter für psychische Gesundheit kann Ihnen dabei helfen, alle Fragen oder Bedenken zu klären, die Sie haben, bevor Sie den Bund fürs Leben schließen. Zu den Bedenken, die Mitglieder der Luftwaffe, der Nationalgarde, des Marinekorps usw. haben können, gehören Bedenken hinsichtlich der Familienbereitschaft, häufiger Umzüge und der Auswirkungen auf das militärische Familienleben oder Bedingungen wie PTBS, Depressionen und Angstzustände. So wie Mitglieder des Militärdienstes, einschließlich der Mitglieder der Luftwaffe, der Nationalgarde, des Marinekorps usw., je nach Rang ein anderes militärisches Gehalt erhalten, wird ihr Leben ein bisschen anders aussehen, aber viele Militärfamilien sehen sich ähnlichen Bedenken gegenüber ungeachtet. Die Flotte der Marine und Familienmitglieder können ebenfalls von diesen psychischen Erkrankungen betroffen sein. Voreheliche Beratung kann für Paare hilfreich sein, die sich im Militärleben zurechtfinden. Wenn Sie sich im Militärleben zurechtfinden, möchten Sie jemanden sehen, der dies versteht. Suchen Sie daher nach medizinischer oder nicht medizinischer Beratung durch Dienste, die den Mitgliedern der Dienste, engen Familienmitgliedern, der Flotte und dem Militär helfen sollen Familienunterstützung oder ein militärischer Ehepartner ist oft ein guter Anfang.

Können Sie beim Militär zur Therapie gehen?

Sie können während des Militärs eine Therapie suchen, obwohl Ihr Ehepartner während des Einsatzes möglicherweise für eine Weile derjenige ist, der sich mit Ihrem Eheberater trifft. Es gibt eine Vielzahl von therapeutischen Ressourcen für Servicemitglieder, einschließlich derer der Luftwaffe, der Nationalgarde, des Marinekorps und so weiter. Erwägen Sie kurzfristige kostenlose Beratungsdienste für kostenlose nicht-medizinische Beratung, wie sie beispielsweise von Militärs angeboten werden, oder prüfen Sie andere Möglichkeiten der Gesundheitsversorgung. Wenn eine Militärfamilie Hilfe bei Bedenken im Zusammenhang mit dem Militär- und Familienleben oder dem Militärleben benötigt, kann sie sich beraten lassen. Wenn Sie beispielsweise ein militärischer Ehepartner sind, können Sie sich von Angesicht zu Angesicht oder aus der Ferne individuell beraten lassen, während Ihr Ehepartner nicht in der Luftwaffe, der Nationalgarde oder einem anderen Zweig tätig ist. Häufige Bewegungen und die Ängste, die mit dem militärischen Familienleben oder dem Militärleben im Allgemeinen einhergehen, können hektisch und stressig sein, aber oft gibt es keine Liebe, die der Liebe im Leben einer Militärfamilie gleicht. Unabhängig davon, ob Sie ein militärischer Ehegatte sind, mit Mitgliedern des Militärdienstes verwandt sind oder auf andere Weise, oder ob Sie selbst ein Militärveteran sind, stehen Ihnen Optionen für Gesundheitsfürsorge und medizinische Beratung oder psychologische Beratung zur Verfügung.