Ich habe das Gefühl, ich kann nicht aufwachen: Ursachen und wie man sie besiegt

Haben Sie sich jemals so gefühlt, als wären Sie in einer schlechten Schlafroutine gefangen? Sie sind nicht allein. Die meisten Menschen haben das Gefühl, dass sie irgendwann in ihrem Leben Schwierigkeiten haben, die richtige Menge Schlaf zu bekommen. Für manche Menschen kann es jedoch schwächend sein, morgens aufzuwachen und sich den ganzen Tag müde zu fühlen.

Wenn Sie Ihre Schlafgewohnheiten verbessern und jeden Tag erfrischt aufwachen möchten, müssen Sie zunächst verstehen, warum Sie Probleme haben. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Ursachen für Schlafprobleme am häufigsten auftreten und wie Sie sie bekämpfen können.



Denken Sie daran, wenn Sie das Gefühl haben, wirklich mit einer Schlafstörung zu kämpfen, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen oder versuchen, einen Online-Arzt zu finden. Sie können Ihnen den medizinischen Rat, die Diagnose und die Behandlungen geben, die Sie benötigen, um Ihre Schlafstörung zu überwinden und Ihre Schlafträgheit wieder auf den Normalwert zu bringen.

Was ist Schlaf, Trägheit?



Quelle: rawpixel.com

Wenn Sie morgens ständig müde sind oder das Gefühl haben, nicht rechtzeitig aufwachen zu können, haben Sie möglicherweise Probleme mit einer Schlafstörung, die zu Schlafträgheit führt.

Schlafträgheit, manchmal auch Schlaftrunkenheit oder übermäßige Schläfrigkeit genannt, ist der Übergangszustand zwischen Schlaf und Bewusstsein. Es ist so dunstig, dass man nicht aus dem Bett kommen kann, was es so schwierig macht, den Tag zu beginnen. Wir sind alle damit vertraut, aber einige von uns erleben es häufiger als andere - es ist das, was Ihnen das Gefühl gibt, niemals aufwachen zu können. Medizinisch überprüfte Studien haben gezeigt, dass Schlafträgheit einige gefährliche Folgen für die körperliche und geistige Gesundheit haben kann.



Wenn Sie also das Gefühl haben, immer mit morgendlicher Müdigkeit zu kämpfen, sollten Sie mit einem Arzt sprechen. Schlaflähmungen, obstruktive Schlafapnoe oder eine andere behandelbare Schlafstörung können diese übermäßige Schläfrigkeit am Morgen verursachen. Medizinischer Rat, Diagnose oder Behandlung helfen. Sie können auch ein paar Tricks zu Hause ausprobieren, um die Müdigkeit am Morgen zu verringern und eine bessere Schlafqualität zu erzielen.



Schlafqualität und psychische Gesundheit

Es ist wichtig, eine gute Nachtruhe zu haben - mehr als Sie vielleicht denken. Mehrere medizinisch überprüfte Studien weisen auf einen Zusammenhang zwischen Schlafentzug und psychischen Gesundheitsproblemen hin. Laut APA können nur 60 bis 90 Minuten Schlaf pro Nacht Ihre Konzentration und Ihr Gedächtnis verbessern, Ihre Stimmung verbessern und alle Arten von psychischen und physischen Gesundheitsproblemen behandeln.

Es ist üblich, morgens Angst zu verspüren, wenn eine schlechte Schlafqualität Ihre geistige Gesundheit beeinträchtigt. Sie wachen nicht nur müde auf, sondern haben möglicherweise auch rasende Gedanken oder Ängste, sobald Sie aus dem Bett kommen. Dies ist eine häufige Folge der Schlafträgheit. Angst am Morgen kann sich auf Ihren ganzen Tag auswirken und durch das Trinken von Koffein verärgert werden - was schwer zu vermeiden ist, wenn Sie müde sind!

Wenn Sie jede Nacht 60 bis 90 Minuten mehr schlafen, können Sie psychische Probleme lösen. Medizinisch überprüfte Behandlungen für Schlafstörungen sowie kleine Änderungen in Ihrem Tagesablauf können Ihnen helfen, den Schlaf zu erhalten, den Sie brauchen, um gesund zu bleiben.



Erkrankungen, die die Schlafqualität beeinträchtigen

Quelle: rawpixel.com

Es gibt mehrere legitime, medizinisch überprüfte und untersuchte Zustände, die sich auf Ihren Schlaf auswirken und zu Schlafträgheit führen können. Während alltägliche Veränderungen viel dazu beitragen können, Ihren Schlaf zu verbessern und erfrischt aufzuwachen, wenn Sie mit einer schweren Schlafstörung zu kämpfen haben, ist es der beste Weg, ärztlichen Rat, Diagnose und Behandlung einzuholen.

Hier sind einige häufige Erkrankungen und Schlafstörungen, die dazu führen können, dass Sie das Gefühl haben, nicht aufwachen zu können:

Obstruktive Schlafapnoe:Schlafapnoe ist eine Störung, bei der die Atmung während des Schlafes unregelmäßig stoppt und beginnt. Wenn Sie laut schnarchen und morgens immer müde aufwachen, haben Sie möglicherweise Probleme mit Schlafapnoe. Durch diesen Zustand verursachter obstruktiver Schlaf kann Ihren Tagesrhythmus (Schlafmuster) ernsthaft stören und das rechtzeitige Aufwachen erheblich erschweren.

Schlaflähmung:Schlaflähmung ist ein Symptom, das häufig mit schweren Schlafstörungen verbunden ist. Während einer Schlaflähmung fühlen Sie sich möglicherweise wach, können sich aber nicht bewegen. Es ist auch üblich, dass Menschen mit Schlaflähmungen rasende Gedanken oder Ängste haben oder sich in einem wachen Albtraum fühlen. Medikamente, einschließlich Kräuterbehandlungen, können gelegentlich Ihren Tagesrhythmus stören und zu Schlaflähmungen führen.

Während Schlaflähmungen für sich genommen nicht schädlich sind, können sie obstruktiven Schlaf verursachen und die Schlafträgheit verschlechtern. Wenn Sie regelmäßig an Schlaflähmungen leiden, sollten Sie mit einem Arzt über die beste Diagnose oder Behandlung sprechen.

Schlaflosigkeit:Chronische Schlaflosigkeit ist eine der häufigsten Schlafstörungen. Wenn Sie an Schlaflosigkeit leiden, fällt es Ihnen möglicherweise schwer einzuschlafen, mitten in der Nacht aufzuwachen und morgens morgendliche Müdigkeit oder Angstzustände zu verspüren. Schlaflosigkeit kann auch ein Symptom für schwerwiegende psychische Probleme wie Angstzustände und Depressionen sein. Ein lizenzierter Therapeut kann medizinischen Rat geben, um Schlaflosigkeit zu überwinden und eine bessere Nachtruhe zu erreichen.

Chronische Müdigkeit:Wie die Schlaflähmung ist auch die chronische Müdigkeit ein Symptom, das mit verschiedenen Erkrankungen verbunden ist. Während morgendliche Müdigkeit normalerweise durch schlechte Schlafqualität, chronische Müdigkeit oder das Gefühl verursacht wird, den ganzen Tag müde zu sein, unabhängig davon, was ein Zeichen für eine ernstere Erkrankung sein könnte. Moderne Untersuchungen zu Müdigkeit zeigen, dass dies ernst genommen werden sollte. Wenn Sie das Gefühl haben, ständig müde zu sein, sollten Sie mit einem Online-Arzt oder -Therapeuten sprechen.

Arbeitsschlafstörung:Schichtarbeit Schlafstörung kann Menschen betreffen, die Nachtschichten arbeiten. Wenn Sie sich regelmäßig an den Schlaf während des Tages anstatt nachts anpassen müssen, kann diese Änderung Ihres Tagesrhythmus zu Schlaflosigkeit oder anderen schlafbezogenen Problemen führen. Es kann hilfreich sein, mit Ihren Mitarbeitern oder anderen Personen zu sprechen, die sich mit Schichtarbeitsschlaf befassen. Das Hören von Geschichten kann eine großartige Möglichkeit sein, Ratschläge zu erhalten und zu lernen, wie Sie Ihren Schlafplan für Ihren Job regulieren können.

Hacks zur Bekämpfung von Müdigkeit, um Ihre Morgen aufzuladen

Wir haben einige der Störungen und Zustände behandelt, die sich auf Ihre Schlafträgheit auswirken können. Aber was können Sie, abgesehen von medizinisch überprüften Behandlungen, tun, um das Gefühl zu zerstreuen, dass Sie nicht aufwachen können?

Hier sind ein paar Hacks zur Bekämpfung von Müdigkeit, um Ihre Morgen aufzuladen. Diese kleinen Änderungen an Ihrem Tagesablauf können Ihnen dabei helfen, die Schlafträgheit zu überwinden, besser zu schlafen und das Gefühl aufzuwachen, dass Sie die Energie haben, die Sie für Ihren Tag benötigen.

  1. Beweg dich:

Übung ist eine der besten Möglichkeiten, um die Schlafträgheit zu bekämpfen. Möglicherweise haben Sie aus einer Reihe von Gründen Probleme, morgens aufzuwachen, einschließlich obstruktivem Schlaf oder Schlafentzug, der durch Ihren Schichtarbeitsplan verursacht wird. Wenn Sie diese Schläfrigkeit jedoch abschütteln möchten, nutzen Sie nicht die Chance, erneut auf Snooze zu klicken. Steh auf und beweg dich.

Sie brauchen keine intensive morgendliche Übungsroutine - auch nur leichtes Dehnen oder ein kurzer Spaziergang helfen.

  1. Trinke genug:
Quelle: rawpixel.com

Wussten Sie, dass Sie durch Dehydration den Schlaf verlieren können? Genau wie beim Training benötigt Ihr Körper viel Wasser, um eine volle Nacht schlafen zu können. Während die meisten von uns versucht sind, morgens als erstes nach einem koffeinhaltigen Getränk zu greifen, ist es eines der besten Dinge, die Sie für Ihren Körper und Geist tun können, stattdessen mit Wasser zu beginnen. Morgens Koffein zu trinken ist in Ordnung - stellen Sie sicher, dass Sie hydratisiert bleiben, indem Sie zuerst Wasser trinken.

Wenn Sie vor dem Schlafengehen Alkohol trinken, werden Sie auch dehydriert. Wenn Sie nachts etwas trinken, wird empfohlen, vor dem Schlafengehen viel Wasser zu trinken, damit Sie nicht durch Dehydration den Schlaf verlieren.

  1. Vermeiden Sie es, zu viel Zeit im Bett zu verbringen:

Wenn Sie vor dem Schlafengehen mehrere Stunden im Bett liegen, können Probleme beim Einschlafen oder beim pünktlichen Aufwachen auftreten. Medizinisch überprüfte Untersuchungen haben gezeigt, dass das Bleiben aus dem Bett, bis Sie wirklich zum Einschlafen bereit sind, Ihre Schlafqualität verbessern kann. Sie sollten sich Ihr Bett als Ort der Ruhe und Entspannung vorstellen, nicht als Ort zum Arbeiten, Lesen oder Fernsehen.

  1. Bildschirmzeit begrenzen:
Quelle: rawpixel.com

Smartphones, Laptops und Fernsehbildschirme lassen blaues Licht zu, das uns dazu ermutigt, wach und wachsam zu bleiben. Wenn Sie also direkt vor dem Schlafengehen auf einen Bildschirm schauen, haben Sie möglicherweise Schwierigkeiten, einzuschlafen, selbst wenn Sie sich müde fühlen.

Sie sollten sich auch der Art der Medien bewusst sein, die Sie vor dem Schlafengehen konsumieren. Medizinisch überprüfte Studien zeigen, dass rasante Shows und Filme dazu führen können, dass Sie nach dem Einschlafen rasende Gedanken sowie Nachtangst oder klare Träume erleben. Verbringen Sie für einen besseren Schlaf mindestens eine Stunde von Ihrem Telefon oder Fernseher entfernt, bevor Sie ins Bett gehen.

Hilfe bekommen

Das Gefühl, dass Sie morgens nicht aufwachen können, morgens mit Angstzuständen zu kämpfen haben oder nachts nicht einschlafen können, sind alles Herausforderungen, bei denen Ihnen ein lizenzierter Online-Therapeut helfen kann. Neben dem Versuch, einige dieser Hacks zur Bekämpfung von Müdigkeit zu testen, um Ihren Morgen zu verbessern, sollten Sie auch einen medizinisch geprüften Rat von einem Fachmann einholen.

Möglicherweise haben Sie aus mehreren Gründen Schwierigkeiten, morgens aufzuwachen. Hoffentlich gab Ihnen dieser Artikel einen Einblick in einige der häufigsten Ursachen von Schlafstörungen und wie Sie diese überwinden können. Für zusätzliche Informationen, medizinisch überprüfte Behandlungen und Ratschläge zu anderen Gesundheitsthemen kann es hilfreich sein, Online-Therapiedienste wie ReGain zu finden. Es ist nie eine Schande, professionelle Hilfe zu bekommen!