Deckt die Versicherung die Therapie ab? Überlegungen zur erschwinglichen psychischen Gesundheitshilfe

Wenn Sie an einer Therapie interessiert sind, besteht eines der Probleme, die Sie wahrscheinlich haben, darin, wie Sie dafür bezahlen werden. Selbst wenn Sie eine Krankenversicherung haben, können Sie dennoch verwirrt sein. Deckt die Krankenversicherung die psychiatrische Versorgung ab? Viele mögen denken, dass das Gesetz von Versicherungsunternehmen verlangt, dass sie eine psychiatrische Versorgung anbieten, aber das ist nicht unbedingt der Fall.

Die Kosten für einen Therapeuten variieren stark aufgrund vieler Faktoren, z. B. des Gebiets, in dem Sie leben, und des Fachgebiets. Wenn Sie nach einer erschwinglichen Hilfe für die psychische Gesundheit oder einer erschwinglichen Therapie suchen, müssen Sie Ihre Versicherungsgesellschaft und Ihren Versicherungsschutz verstehen.



Erschwingliche lizenzierte Experten für psychische Gesundheit sind für Sie da. Beginnen Sie noch heute mit ReGain.

Quelle: rawpixel.com



Was ist bei der Betrachtung von & ldquo; Deckt die Versicherung die Therapie zu? & Rdquo;

Die Antworten auf die Fragen & ldquo; Deckt die Krankenversicherung die Therapie ab? & Rdquo; oder & ldquo; was genau deckt mein Versicherungsplan ab? & rdquo; sind nicht so einfach, wie Sie vielleicht denken. Es gibt viele verschiedene Arten von Krankenversicherungsschutz und verschiedene Versicherungspläne, was bedeutet, dass einige Krankenversicherungspläne andere Dinge abdecken als andere. Hier sind einige Dinge, die Sie in Bezug auf Versicherungspläne und psychische Gesundheit wissen sollten.



Welche Krankenkassen müssen anbieten?



Es gab einige Missverständnisse darüber, wie sich das Gesetz über erschwingliche Pflege auf den Krankenversicherungsschutz auswirkte. Es gibt ein Missverständnis, dass das Gesetz eine Versicherung vorschreibt oder dass Versicherungsunternehmen die psychiatrische Versorgung abdecken müssen. Dies ist jedoch nicht ganz richtig. Nach dem ACA müssen Versicherungsunternehmen keine umfassende und umfassende psychiatrische Versorgung anbieten.

Es ist wahr, dass der ACA einige große Änderungen für diejenigen vorgenommen hat, die eine Deckung für psychosoziale Dienste wünschen. Zum Beispiel können Krankenkassen Sie nicht ablehnen, weil Sie eine Diagnose der psychischen Gesundheit haben, einschließlich Drogenmissbrauchsstörungen. Und es gibt einige Dienste, die Sie nutzen können und die kostenlos abgedeckt werden.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Ihre Krankenkasse Versicherungsschutz anbieten muss oder dass Ihre Versicherung die psychische Gesundheit abdecken muss. Der ACA erfordert nur & ldquo; Paritätsschutz & rdquo; Dies bedeutet, dass die Deckung für psychiatrische Leistungen der Deckung für medizinische oder chirurgische Leistungen entsprechen muss. Das hört sich zwar gut an, bedeutet aber nicht unbedingt, dass Sie eine gute Abdeckung für psychosoziale Dienste erhalten. Viele Menschen haben derzeit Pläne, die nur wenig medizinische Versorgung abdecken. Dies bedeutet, dass Sie immer noch keine Leistungen im Bereich der psychischen Gesundheit erhalten und dass Sie auch nicht viele medizinische Leistungen erhalten.

Es sind viele Details zu beachten, und Sie haben möglicherweise viele Fragen, die über & ldquo; Deckt die Krankenversicherung die Therapie ab? & Rdquo; Deckt meine Krankenversicherung verschreibungspflichtige Medikamente für die psychische Gesundheit ab? Deckt meine Krankenversicherung die Psychologie ab? Deckt die Krankenversicherung die Paartherapie ab? Deckt die Krankenversicherung die Gruppentherapie ab? Deckt die Krankenversicherung andere weniger konventionelle Behandlungen ab?



Zur Beantwortung von & ldquo; deckt meine Krankenversicherung das ab, was ich brauche? & Rdquo; Möglicherweise müssen Sie Ihre aktuelle Police analysieren oder diese Fragen bei der Suche nach einer Versicherung berücksichtigen. Bei der Auswahl der Versicherung ist es wichtig, die Art der Deckung zu überprüfen, die Sie erhalten. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an Ihre Krankenkasse, um herauszufinden, was genau abgedeckt ist und was nicht. Kontaktinformationen für Ihren Spediteur finden Sie ganz einfach auf Ihrer Versicherungskarte.

Es ist wichtig zu wissen, was Ihre Krankenversicherung abdeckt und was nicht. Auf diese Weise werden Sie nicht von unerwarteten Rechnungen überrascht.

Hier sind einige Dinge, auf die Sie unten achten sollten:

Begrenzte Notwendigkeit

Früher war es für Krankenkassen üblicher, die Anzahl der Sitzungen zu begrenzen, die jemand nutzen konnte. Obwohl dies so gut wie beseitigt wurde, gelten immer noch andere Einschränkungen. Beispielsweise haben Sie möglicherweise einen Versicherungsplan, der den Versicherungsschutz auf & ldquo; medizinisch notwendig begrenzt. & Rdquo;

Das Problem dabei ist, dass viele Menschen von psychiatrischen Diensten profitieren können, für die keine offizielle Diagnose vorliegt. Wenn Sie beispielsweise eine Beratung bei Eheproblemen oder Angstzuständen wünschen, die nicht den im DSM festgelegten Anforderungen entsprechen, kann Ihre Krankenversicherung die Leistungen nicht abdecken.

Quelle: pixabay.com

Begrenzung des ausgegebenen Dollarbetrags

Ihre Krankenversicherung kann auch eine Obergrenze für den Betrag enthalten, den sie in einem bestimmten Jahr abdecken wird. Dies bedeutet, dass selbst wenn Sie fortgesetzte Dienste wie Sitzungen mit Ihrem Therapeuten in Anspruch nehmen könnten, diese nicht abgedeckt werden, wenn Sie diesen Dollarbetrag erreicht haben.

Dies könnte nicht nur die Anzahl der Sitzungen in einem Jahr begrenzen, sondern auch Einfluss darauf haben, mit welchem ​​Fachmann Sie arbeiten. Diejenigen mit höheren Kosten sind schwieriger zu bearbeiten, da Sie schneller an Ihr Limit gelangen.

Eingeschränkte Optionen für die Person, mit der Sie arbeiten können

Eine andere Möglichkeit, den Krankenversicherungsschutz in Bezug auf psychosoziale Leistungen zu begrenzen, besteht darin, dass es bestimmte psychiatrische Fachkräfte gibt, mit denen Sie zusammenarbeiten können, und einige, die Sie nicht kennen. Ihre Krankenkasse arbeitet möglicherweise nicht mit dem Anbieter zusammen, mit dem Sie zusammenarbeiten möchten. Dies bedeutet, dass Sie entweder für Ihre Sitzungen aus eigener Tasche bezahlen müssen oder einen anderen Anbieter auswählen müssen, mit dem Ihre Versicherung zusammenarbeitet.

Warum einige Therapeuten Ihre Versicherung nicht akzeptieren

Möglicherweise geraten Sie in eine Situation, in der Sie sich fragen, warum mein Therapeut meine Versicherung nicht akzeptiert. Manchmal ist es nicht Ihre Krankenkasse, die sich weigert, mit einem Psychologen zusammenzuarbeiten. Es gibt viele psychiatrische Fachkräfte wie Psychologen, die nicht mit Versicherungsunternehmen zusammenarbeiten. Dies liegt häufig daran, dass sich die Versicherungsunternehmen weigern, die Fachkräfte für einen ihrer Meinung nach fairen Preis zu entschädigen.

Sie sollten sich also bei Ihrem Therapeuten erkundigen, mit welchen Krankenversicherungsplänen er gegebenenfalls zusammenarbeitet. Je nachdem, wo Sie wohnen, müssen Sie möglicherweise nach einem Therapeuten suchen, der Ihre Versicherung akzeptiert. Wenden Sie sich an Ihren Versicherer, wenn Sie spezielle Fragen haben oder wissen möchten, welche Möglichkeiten Sie haben.

Alternative Optionen für die Therapie

Wenn Sie keinen Krankenversicherungsschutz haben oder an alternativen Optionen interessiert sind, können Sie aus mehreren auswählen.

Dinge, die Sie zu Hause tun können

Es gibt einige Dinge, die Sie zu Hause selbst tun können, um Ihre psychischen Gesundheitsprobleme zu verbessern, je nachdem, mit was Sie konfrontiert sind. Einige der folgenden Dinge haben sich als vorteilhaft für Menschen mit Angstzuständen und Depressionen erwiesen und können auch bei einigen Symptomen im Zusammenhang mit anderen psychischen Störungen helfen.

Erschwingliche lizenzierte Experten für psychische Gesundheit sind für Sie da. Beginnen Sie noch heute mit ReGain.

Quelle: pixabay.com

Selbstpflege- Das Üben der Selbstpflege umfasst Dinge wie richtiges Essen, Sport, Meditation, Ruhe, Journaling usw. Es ist so ziemlich jede Aktivität, die Ihnen hilft, auf gesunde Weise auf sich selbst aufzupassen. Jeder muss sich jeden Tag auf die Selbstversorgung konzentrieren, und wenn Sie eine psychische Herausforderung haben, wird dies noch wichtiger. Dies kann Ihnen helfen, Angstzustände zu reduzieren und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, Depressionen zu überwinden.

Aromatherapie- Aromatherapie mit den richtigen ätherischen Ölen kann helfen, Angstzustände zu reduzieren und Ihre Stimmung zu verbessern. Dies kann eine großartige alternative Behandlung sein, die Sie zusätzlich zu anderen traditionelleren Behandlungsformen ausprobieren können.

Haustiertherapie- Einige Menschen finden Unterstützung bei Hunden mit emotionaler Unterstützung, andere genießen die Pferdetherapie. Wenn es ein Tier gibt, das Ihnen Spaß macht, hilft Ihnen dies, sich zu entspannen. Es kann gut sein, Zeit damit zu verbringen. Es kann Ihnen helfen, Stress und Angst abzubauen und sich zu beruhigen.

Kostenlose oder kostengünstige Alternativen

Wenn Sie nach kostenlosen Alternativen zu erschwinglichen psychiatrischen Diensten suchen, gibt es einige Optionen, die Sie prüfen können. Zum Beispiel bieten einige Kirchen kostenlose Beratungsdienste an. Obwohl diese Dienste hilfreich sein können, möchten Sie Fragen zu den Anmeldeinformationen der Person stellen, die die Therapie anbietet. Wahrscheinlich werden sie nicht die gleiche Erfahrung machen wie ein Psychiater wie ein zugelassener Therapeut oder Berater.

Sie können auch versuchen, nach freien Kliniken in Ihrer Nähe zu suchen. Viele Gesundheitszentren bieten kostenlose Vorsorgeuntersuchungen oder Therapien für diejenigen an, die sich für Dienstleistungen qualifizieren.

Es gibt auch Online-Foren, an denen Sie teilnehmen können. Sie können eine finden, die voll von anderen ist, die die gleichen Herausforderungen bewältigen wie Sie. Dies kann hilfreich sein, da Sie wissen, dass Sie nicht allein sind. Und Sie können Tipps und Ratschläge von anderen erhalten, die genau wissen, was Sie gerade durchmachen, weil sie es auch durchgemacht haben.

Wenn Sie eine Universität besuchen oder Schüler in der Schule sind, haben Sie möglicherweise Zugang zu kostenloser Beratung durch Ihre Schule. Die Schulen verstehen, dass die Schüler vor einer Vielzahl von Herausforderungen stehen und häufig kostenlose oder sehr erschwingliche Beratungsmöglichkeiten anbieten.

Eine letzte Möglichkeit, erschwingliche psychosoziale Leistungen zu finden, besteht darin, einen Therapeuten zu finden, der eine Staffelgebühr anbietet. Dies bedeutet, dass der Preis, den Sie für Ihre Sitzung zahlen, davon abhängt, wie viel Geld Sie verdienen. Das bedeutet, wenn Sie nicht viel verdienen, können Sie eine geringere Sitzungsgebühr zahlen. Dies ist etwas, was Therapeuten tun, um Therapiesitzungen für alle erschwinglicher zu machen.

Online-Therapie

Eine weitere Option für erschwingliche psychosoziale Dienste ist die Online-Therapie. Diese Sitzungen haben gegenüber herkömmlichen Therapiesitzungen mehrere Vorteile. Sie können für den Anfang erschwinglicher sein. Sie können aber auch bequemer sein. Sie müssen sich nicht die Zeit nehmen, um an einen anderen Ort zu reisen und mit einem Therapeuten zu sprechen. Sie haben von jedem Ort aus Zugang zu Ihrem Therapeuten, an dem Sie Zugang zum Internet oder zu Ihrem Telefon haben.

Quelle: pixabay.com

Online-Therapie ist auch eine großartige Option, wenn Sie sich Sorgen machen, persönliche Daten über Ihr Leben, Ihre Handlungen und Gedanken mitzuteilen. Die Möglichkeit, sich nicht persönlich zu treffen, hilft manchen Menschen, sich zu öffnen und mehr zu teilen, ohne sich beurteilt zu fühlen.

FAQs (häufig gestellte Fragen)

Woher weiß ich, ob meine Versicherung die Therapie abdeckt?

Wenn Sie sich fragen, deckt meine Versicherung die psychiatrische Versorgung ab? & Rdquo; oder & ldquo; wie finde ich heraus, was meine Versicherung abdeckt? & rdquo; Sie sind nicht allein. Heutzutage decken immer mehr Versicherungspläne die psychiatrischen Leistungen ab. Prüfen Sie, welche Details und Anbieter von Ihrer aktuellen Krankenversicherung oder Ihrem Versicherungsplan abgedeckt sind, falls Sie eine haben, und prüfen Sie, wie die Deckung für potenzielle Pläne aussieht. Möglicherweise möchten Sie auch überlegen, welche anderen Dienstleistungen für Ihre Behandlung oder Ihre Bedürfnisse gelten können, z. B. Besuche von Psychiatern, Krankenversicherungen für Kinder, Lebensversicherungen oder andere Möglichkeiten, wie sich Krankenversicherung und psychische Gesundheit überschneiden können.

Wie bereits erwähnt, schreibt das Gesetz nicht vor, dass Versicherungsunternehmen alle psychiatrischen Leistungen abdecken müssen. Tatsächlich schreibt das Gesetz nicht ausdrücklich vor, dass Versicherungsunternehmen grundlegende psychosoziale Leistungen abdecken müssen. Es ist wichtig, Ihre Krankenversicherung zu verstehen. Vielleicht möchten Sie auch verstehen, wie Sie Ihre Versicherungsgesellschaft um Erstattung von Leistungen im Bereich der psychischen Gesundheit bitten können.

Möglicherweise haben Sie auch Fragen oder Zweifel, wie Sie die psychiatrischen Leistungen für andere, insbesondere für Kinder, bezahlen sollen. Möglicherweise haben Sie von dem Krankenversicherungsprogramm CHIP oder dem Krankenversicherungsprogramm für Kinder gehört. Das Versicherungsprogramm CHIP ist speziell ein Gesundheitsprogramm für Kinder, das eine Vielzahl wichtiger medizinischer Dienstleistungen wie Arztbesuche, verschreibungspflichtige Medikamente, Impfstoffe und andere abdeckt. Diese Abdeckung kann sich auch auf Eltern und schwangere Frauen erstrecken, daher ist dies eine wichtige Option.

Der beste Weg, um genau herauszufinden, welche Dienstleistungen und Anbieter in Ihrer Situation abgedeckt sind, besteht darin, sich an die Versicherungsgesellschaft zu wenden, von der Sie Ihren Versicherungsschutz erhalten. Rufen Sie Ihre Versicherungsgesellschaft an, bevor Sie endgültige Entscheidungen über die Planung von Behandlungssitzungen treffen.

Wie kann ich meine Versicherung für die Therapie bezahlen lassen?

Wenn Ihr Versicherungsplan oder Ihre Versicherungspolice keine psychiatrischen Leistungen oder die von Ihnen gewünschten Leistungen abdeckt, gibt es möglicherweise keine Möglichkeit, Ihre Versicherung zu bezahlen. Verschiedene Krankenversicherungen decken verschiedene Dinge ab. Sie können auf die in Ihrem Plan angegebene Höhe oder Art der Deckung beschränkt sein, wenn Sie möchten, dass die Therapiekosten unter die Versicherung fallen

Wenn Ihr Krankenversicherungsprogramm für Sie nicht funktioniert, sollten Sie überlegen, welche Optionen online oder zu reduzierten Preisen verfügbar sind, die möglicherweise aus eigener Tasche leichter zu handhaben sind. Manchmal können wir Versicherungspolicen oder Krankenversicherungspläne nicht wechseln. Wenn Ihre Versicherung von Ihrem Arbeitgeber bereitgestellt wird, ist es möglicherweise nicht realistisch zu erwarten, dass Sie einen separaten, privaten Plan abschließen können.

Wenn Sie eine Versicherung zur Deckung der Kosten für psychische Gesundheit kaufen, kann es hilfreich sein, festzustellen, was genau Ihre Versicherung zur Deckung benötigt. Möglicherweise müssen Sie zusätzliche Kosten wie die psychiatrische Versorgung tragen, um zu berücksichtigen, dass Sie den Versicherungsschutz Ihrer Krankenversicherung sicherstellen möchten. Sie können sich die Versicherungsberichte anderer Kunden ansehen, um Ihre Entscheidung zu treffen.

Wenden Sie sich wie immer an Ihren Anbieter, wenn Sie spezielle Fragen und Bedenken zu einem Versicherungsprogramm haben. Einige Krankenversicherungen decken mehr ab, als Sie vielleicht erwarten, oder die Kosten können abweichen.

Wie können Sie einen Anspruch auf Ihre Versicherung für psychische Gesundheit geltend machen? Wie unterscheidet sich der Satz für Psychologen oder der Erstattungssatz für Psychologen vom Satz für Therapeuten? Um bestimmte Details wie einen Versicherungsanspruch, einen Versicherungsaustausch zu verstehen, wie viel Sie möglicherweise aus eigener Tasche bezahlen müssen, bevor Ihre Versicherung einspringen kann, und mehr, sind Sie möglicherweise nur dann verantwortlich, wenn Sie sich an den Träger Ihrer Krankenversicherung wenden.

Deckt Blue Cross Blue Shield die Therapie ab?

Blue Cross Blue Shield ist ein Beispiel für einen Versicherer, der Mitgliedern Versicherungsschutz für Therapie- und Verhaltensgesundheitsdienste bietet. Die Abdeckung von Blue Cross Blue Shield erstreckt sich auch auf Online-Gesundheitsdienste mit zertifizierten Anbietern. Mitglieder können Online-Therapieunterstützung für eine Vielzahl von psychischen Erkrankungen erhalten, darunter Angstzustände, Depressionen, bipolare Störungen, posttraumatische Belastungsstörungen und vieles mehr.

Immer mehr Versicherer beginnen, sich mit psychiatrischen Leistungen zu befassen. Wie bei jeder Krankenkasse und / oder Police ist es wichtig, die spezifischen Details darüber zu überprüfen, wofür Sie bezahlen und was Sie erhalten. Wenden Sie sich immer an Ihren Anbieter, bevor Sie Sitzungen und Behandlungen planen, um sicherzustellen, dass Ihre Deckung für Sie und Ihre Pläne funktioniert.

Was kostet ein Therapeut ohne Versicherung?

Sie können davon ausgehen, dass für die psychiatrische Versorgung eine Versicherung erforderlich ist. Dies ist nicht unbedingt der Fall, obwohl die Versicherung die Kosten häufig erheblich senkt.

Ohne die Unterstützung einer Versicherung sollten Sie damit rechnen, den von Ihrem Therapeuten oder Praktiker pro Sitzung festgelegten Preis aus eigener Tasche zu zahlen. Die nationalen Durchschnittskosten für die USA liegen bei etwa 90 USD pro Stunde oder pro Sitzung. Diese Rate kann jedoch je nach Therapeut zwischen 50 USD und über 250-300 USD variieren.

Wo kann ich einen kostenlosen Therapeuten bekommen?

Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass Sie sich aufgrund der gegebenen Informationen bisher keine Therapie leisten können, oder vielleicht sind alle Therapeuten in Ihrer Nähe, die Ihre Versicherung akzeptieren, gebucht. Es gibt viele Gründe, warum Sie eine kostenlose oder reduzierte Therapie in Anspruch nehmen können, auch wenn Sie Ihre Krankenversicherung abschließen können, um einige Ausgaben zu decken.

Kostenlose oder kostengünstige Therapieoptionen werden manchmal von etablierten Therapeuten oder Praktikern angeboten. Eine völlig kostenlose Therapie kann schwierig sein, insbesondere wenn Sie mit einem guten, zertifizierten und praktizierten Therapeuten zusammenarbeiten möchten. Es gibt jedoch Optionen, die für diejenigen funktionieren können, die so wenig wie möglich ausgeben möchten.

Betrachten Sie Online-Therapie als Option - es ist möglicherweise einfacher, Dienste zu finden und zu nutzen, die für Sie erschwinglich sind. Es ist auch möglich, dass Ihnen in Ihrer Gemeinde kostenlose oder kostengünstige Optionen zur Verfügung stehen. Es ist immer eine gute Idee, sich umzuschauen, um zu verstehen, welche Optionen bereits für Sie vorhanden sind, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Wie viel kostet die Therapie aus eigener Tasche?

Wie viel Sie aus eigener Tasche für Therapiedienstleistungen bezahlen, hängt von mehreren Faktoren ab. Ihre Versicherungspolice oder Ihr Versicherungsplan kann dazu beitragen, die Therapiekosten zu decken, oder auch nicht. Die Kosten für eine Therapie aus eigener Tasche können ohne die Unterstützung einer Krankenversicherung viel höher sein.

Wenn Sie vollständig aus eigener Tasche bezahlen oder wenn Ihr Versicherungsplan die betreffenden Leistungen nicht abdeckt, können die Kosten variieren. Therapeuten berechnen normalerweise pro Sitzung oder pro Stunde, und der Preis kann zwischen 50 und 200 US-Dollar liegen. Online-Therapie kann im Allgemeinen sowohl mit als auch ohne Versicherungsschutz eine günstigere Option sein.

Welche Therapeuten sind von meiner Versicherung gedeckt?

Wie finde ich heraus, zu welchen Ärzten ich gehen soll, wenn meine Krankenversicherung die Therapiekosten abdeckt? Wen decken Versicherungspläne ab? Abhängig von Ihrem Versicherungsplan und Ihrem Anbieter sind Sie möglicherweise auf ein bestimmtes Netzwerk von Therapeuten oder Praktikern in Ihrer Nähe beschränkt, um die versicherte Versorgung zu gewährleisten. Einige Pläne sind möglicherweise flexibler als andere, wenn es um die Auswahl eines bestimmten Arztes geht, und einige Pläne behandeln Online-Therapiedienste anders als andere.

Sowohl persönliche als auch Online-Dienste für psychische Gesundheit können Versicherungen akzeptieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Dienstleistungen abgedeckt sind, oder weitere Einzelheiten erfahren möchten, ist es immer eine gute Idee, sich an Ihren Versicherer zu wenden oder ihn anzurufen, um spezifische Informationen zu erhalten.

Ist die Therapie das Geld wert?

Die Therapie kann sich als eine Ausgabe anfühlen, die weniger als notwendig ist, insbesondere wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Finanzen auch in anderen Teilen Ihres Lebens zu verwalten. Mit all den heute verfügbaren Optionen und Therapiearten gibt es jedoch viele Möglichkeiten, die Therapie für Sie und Ihr Budget zum Funktionieren zu bringen.

Der Wert der Therapie kann sich auf alle erstrecken, ist jedoch besonders wichtig für diejenigen, die mit psychischen Erkrankungen zu kämpfen haben oder an diesen leiden. Ohne angemessene Pflege und Behandlung können sich diese Krankheiten und Zustände im Laufe der Zeit verschlimmern und den Alltag stärker beeinträchtigen. Schwerwiegende Folgen wie Hoffnungslosigkeit, das Ausbleiben wichtiger beruflicher oder familiärer Ereignisse, schlechte körperliche Gesundheit und vieles mehr können ohne psychische Betreuung auftreten.

Laut der American Psychological Association kann es schwierig sein, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, sich übermäßig Sorgen zu machen, ein überwältigendes und anhaltendes Gefühl der Hoffnungslosigkeit oder Traurigkeit zu empfinden oder an schädlichen Handlungen teilzunehmen. Die American Psychological Association betont, dass Psychotherapie Menschen jeden Alters helfen kann, ein glücklicheres, gesünderes und viel produktiveres Leben zu führen.

Die Therapie soll Ihnen helfen, psychische Probleme anzugehen und Sie auf einen Weg in Richtung Stabilität zu bringen. Wenn sich die Kosten für die Therapie als Hindernis für Sie anfühlen, kann es hilfreich sein, sich online oder in Ihrer Nähe an Fachleute zu wenden, um diese Bedenken zu besprechen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Ihr Plan abdeckt und was Ihr Versicherungsplan nicht abdeckt, ist es immer eine gute Idee, sich an Ihre Versicherungsgesellschaft zu wenden, um Einzelheiten und Einschränkungen zu erfahren. Sie können sich auch an Praktiker wenden, um zu erfahren, wer Ihre Versicherung in welchem ​​Umfang akzeptiert.

Abschließende Gedanken

Die Versicherung für alles, von der Lebensversicherung über die Kfz-Versicherung bis hin zu Krankenversicherungen, kann kompliziert sein. Verschiedene Versicherungspläne decken verschiedene Dinge ab; Nicht alle Versicherungspläne sind gleich.

Um die ursprüngliche Frage zu beantworten: & ldquo; Deckt die Versicherung die Therapie ab? & Rdquo; oder & ldquo; deckt meine Krankenversicherung die Therapie ab? & rdquo; Die Antwort ist - vielleicht. Sie müssen sich bei Ihren Versicherungsschutzoptionen erkundigen, um festzustellen, was abgedeckt ist und was nicht. Aber selbst wenn Sie keine Deckung oder die Art der Deckung haben, auf die Sie gehofft haben, können Sie dennoch Hilfe erhalten. Es stehen zahlreiche erschwingliche Behandlungsoptionen zur Verfügung, die auf den Herausforderungen basieren, denen Sie gegenüberstehen, z. B. die Online-Therapie mit ReGain.

Sie haben jetzt die Werkzeuge, um die Beziehung zwischen Versicherung und psychiatrischen Leistungen oder zwischen Versicherung und psychischer Gesundheit im Allgemeinen besser zu verstehen. Wenn Sie Hilfe bei der Suche nach einer erschwinglichen Pflege benötigen, fragen Sie Ihren Arzt oder Freunde und Familie nach Überweisungen. Lesen Sie die Versicherungsberichte, um zu verstehen, welche Dienstleistungen verfügbar sind und welche Versicherungspläne abgedeckt sind.

Was auch immer Sie tun, lassen Sie nicht zu, dass der Preis für Therapie- und Versicherungspläne Sie daran hindert, Hilfe bei der Bewältigung Ihrer psychischen Gesundheitsprobleme zu erhalten. Es kann Möglichkeiten geben, Ihren Krankenversicherungsplan so zu gestalten, dass er für Sie vorteilhafte psychiatrische Leistungen abdeckt, oder Ihren Krankenversicherungsplan für Sie arbeiten zu lassen. Wenn nicht, vergessen Sie nicht, Ihre anderen Behandlungsoptionen zu nutzen. Der Weg zur Genesung und zu einem volleren Leben ist möglich, und Sie haben es verdient.