Fühlen Sie sich wie ein dominierter Ehemann? 6 Möglichkeiten, sich gesund und produktiv zu behaupten

Eine Frau zu heiraten, die du liebst, soll dich mit Glück und Stolz erfüllen. Einige Leute stellen fest, dass ihr Partner im Laufe der Jahre etwas zu dominant in der Beziehung ist. Sie könnten mit einer besonders eigenwilligen Frau verheiratet sein, die alle Entscheidungen in Ihren Beziehungen zu treffen scheint. Sie könnten sich wie ein dominierter Ehemann fühlen, der keine eigene Stimme bekommt. Unabhängig davon, ob sich dies für Sie entmannend anfühlt oder nur das Gefühl vermittelt, dass Ihre Gefühle für Ihre Frau keine Rolle spielen, ist es wichtig, zu versuchen, Dinge anzusprechen.

Quelle: rawpexel.com



Wenn Sie Probleme haben, Ihre Stimme in Ihrer Ehe hören zu lassen, sind Sie möglicherweise besorgt darüber, wie Sie vorgehen sollen. Können Sie jemals etwas ändern, wenn Sie eine sanfte Person sind und sie eine sehr dominante Frau bleibt? Schauen Sie sich die folgenden sechs Möglichkeiten an, um sich gesund und produktiv zu behaupten. Diese Ideen könnten Ihnen helfen, die Dinge im Laufe der Zeit zu ändern, damit sich Ihre Beziehung ein bisschen ausgeglichener anfühlt. Niemand sollte das Gefühl haben müssen, dass sein Ehepartner sie dominiert und sie daran hindert, Beiträge in die Beziehung zu leisten. Hoffentlich wird dieser Rat einen Unterschied machen.

  1. Sprechen Sie öfter

Das Wichtigste, was Sie tun müssen, ist, öfter zu sprechen. Viele Männer fühlen sich wie dominierte Ehemänner und halten nur den Mund, anstatt zu sagen, was sie denken. Wenn Sie sich als einer dieser Männer betrachten, müssen Sie die Art und Weise ändern, wie Sie Dinge tun. Ihre Frau mag so dominant sein, dass Sie Angst haben, sich zu äußern, aber Sie sollten es wirklich nicht so sein. Ihre Frau sollte Ihre Meinung zu Dingen respektieren und die Tatsache ehren, dass Sie in Dingen mitreden sollten.



Sprechen Sie, wenn Sie einem Thema etwas hinzufügen möchten. Selbst wenn es nur etwas Kleines ist, wird es ein Schritt in die richtige Richtung sein. Das Schlimmste, was Sie tun können, ist, sich zu beschweren und zu vermeiden, dass Ihre Meinungen gehört werden. Dies wird dazu führen, dass die Beziehung weiterhin denselben Weg einschlägt. Ihre Frau könnte in der Beziehung dominant sein, weil Sie nicht bereit sind, über Dinge zu sprechen. Es kann sich ausgleichen, wenn Sie Ihre Stimme öfter hören lassen.

  1. Machen Sie sich klar, was Sie wollen

Das Sprechen ist gut, aber es ist auch wichtig, klar zu machen, was Sie von der Beziehung erwarten. Möglicherweise stellen Sie fest, dass Ihre Frau die Dinge in eine bestimmte Richtung lenkt, weil ihr nicht wirklich klar ist, was Sie tun möchten. Sie könnte Entscheidungen unter der Annahme treffen, dass Sie mit allem, was sie entscheidet, cool sein werden. Woher soll sie es wissen, es sei denn, Sie sprechen und sagen ihr etwas anderes? Sie können nicht um den heißen Brei herumreden, wenn Sie über wichtige Themen sprechen, und dennoch erwarten, dass Sie die gewünschten Ergebnisse erzielen.



Versuchen Sie, eine klare Sprache zu verwenden, wenn Sie mit Ihrer Frau über Dinge sprechen. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie über wichtige Lebensentscheidungen sprechen. Wenn Ihre Frau darüber nachdenkt, einen Job in einer anderen Stadt anzunehmen, und erwartet, dass Sie gut umziehen können, müssen Sie sich über Ihre Wünsche im Klaren sein. Gehen Sie nicht einfach mit ihr mit, wenn Sie eine starke Meinung darüber haben, wie die Dinge laufen sollen. Dies ist dein Leben, und du solltest ein Mitspracherecht haben. Sagen Sie ihr, wie Sie sich fühlen, und entscheiden Sie dann, wie Sie als Paar mit großen Lebensentscheidungen fortfahren möchten.



  1. Hören Sie auf, Dingen zuzustimmen, die Sie nicht tun möchten

Quelle: rawpexel.com

Ein weiteres Problem, auf das viele dominierte Ehemänner stoßen, besteht darin, dass sie das Gefühl haben, nur mitgenommen zu werden. Anstatt Input zu haben und in der Lage zu sein, eine Ehe zu führen, lassen viele Ehemänner ihre Frauen bestimmen, wohin die Dinge gehen. Ihre Frau könnte Sie bitten, etwas zu tun, und von Ihnen wird erwartet, dass Sie dem ohne Frage zustimmen. Dies wird Ihnen nicht das Gefühl geben, ein gleichberechtigter Teil Ihrer Ehe zu sein. Das Beste, was Sie tun können, ist, nicht mehr von Ihrer Frau geführt zu werden und sich nicht mehr auf Dinge zu einigen, die Sie nicht tun möchten.

Ihre Frau mag es vielleicht nicht, wenn Sie aufhören, mit allem, was sie vorschlägt, einverstanden zu sein, aber Sie sind eine unabhängige Person. Ihr Glück ist wichtig, aber auch dein Glück. Sie können nicht nur Dingen zustimmen, die Sie unangenehm machen, wenn Sie eine gesunde Ehe führen möchten. Sei ehrlich zu dir selbst und zu deiner Frau. Wenn Sie etwas nicht tun möchten, sollten Sie dem nicht zustimmen. Hierbei könnte es sich um etwas Kleines handeln, beispielsweise um eine Haushaltsaufgabe, oder um größere Lebensentscheidungen.

Wenn Ihre Frau Ihnen sagt, dass Sie die Hausarbeiten erledigen sollen und sie die Arbeitsbelastung nicht gleichmäßig verteilt, hören Sie auf, mit dieser Anordnung einfach in Ordnung zu sein. Die Dinge werden sich erst ändern, wenn Sie etwas sagen. Es könnte schwierig sein, nicht mehr zuzustimmen, wenn Sie es gewohnt sind, ihr die ganze Zeit Ja zu sagen. Das erste Nein wird das schwierigste sein. Schließlich werden Sie sich natürlich fühlen, wenn Sie Ihre Meinung sagen und ihr sagen, dass Sie bestimmte Dinge nicht gerne tun. Sie wird verstehen, ob sie dich wirklich liebt, und du wirst in der Lage sein, Dinge gemeinsam zu klären.



  1. Grenzen setzen und entscheiden, was akzeptabel ist

Das Setzen von Grenzen für das, was in Ihrer Beziehung akzeptabel ist, ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung. Einige Frauen mit dominanten Persönlichkeiten neigen dazu, sich auf eine Weise zu verhalten, die für ihre sanften Ehemänner schädlich ist. Zum Beispiel könnte Ihre Frau Sie manchmal herabsetzen, ohne wirklich zu merken, was sie tut. Dies könnte so etwas wie ein Name sein, oder sie könnte sich über Ihre Meinung lustig machen, weil sie das Gefühl hat, mehr Wissen zu diesem Thema zu haben. Paare mit unterschiedlichem Bildungshintergrund stoßen häufig auf solche Probleme, aber Sie müssen ihr schlechtes Verhalten nicht akzeptieren.

Sie müssen ihr Grenzen setzen und festlegen, welche Verhaltensweisen Sie akzeptieren werden. Es ist nicht gut für Ihre geistige Gesundheit, wenn Sie zulassen, dass sie Sie beleidigt oder schlecht behandelt. Sie sollte dich auch nicht so behandeln wollen. In einer gesunden Ehe arbeiten beide Parteien gemeinsam auf gemeinsame Ziele hin. Wenn Ihre Frau versucht, Sie die ganze Zeit unten zu halten, ist das dann etwas, an dem Sie teilnehmen möchten? Wenn Ihre Ehe überleben soll, müssen diese Grenzen gesetzt werden.

  1. Übernehmen Sie die Führung in Bereichen, in denen Sie sich wohl fühlen

Quelle: unsplash.com

Manchmal ist es in Ordnung, wenn ein Mitglied einer Ehe in bestimmten Bereichen die Führung übernimmt. Ihre Frau kann sehr gut mit Zahlen umgehen, daher erscheint es für sie selbstverständlich, Ihre Konten zu verwalten und sicherzustellen, dass die Finanzen in Ordnung sind. Ein besseres Gleichgewicht zu finden bedeutet nicht, dass jemand seine Fähigkeiten nicht einsetzen kann. Sie könnten anfangen, sich mehr zu behaupten, indem Sie in Bereichen, in denen Sie sich wohl fühlen, die Führung übernehmen. Zum Beispiel könnten Sie über eine Reihe von Fähigkeiten verfügen, mit denen Sie bestimmte Dinge im Vergleich zu Ihrer Frau besser erledigen können.

Sie haben beide Stärken und Schwächen. Ihre Frau mag eine dominierende Persönlichkeit haben, aber das bedeutet nicht, dass sie perfekt und allmächtig ist. Wenn Sie in einigen Bereichen die Führung übernehmen, fühlen Sie sich sicherer und zeigen ihr, dass Sie eine fähige und unabhängige Person sind. Einige Männer können in mehr Bereichen die Verantwortung übernehmen als andere, aber versuchen Sie zu überlegen, was Sie gerne tun.

  1. Arbeiten Sie daran, unabhängiger zu werden

Die Arbeit an einer unabhängigeren Person könnte auch für Sie hilfreich sein. Viele sanfte Männer warten darauf, dass ihre Frauen Dinge tun, die sie tun wollen. Ihr ganzes Leben könnte damit verbunden sein, Dinge mit Ihrer Frau zu tun. Es ist schön, den Wunsch zu haben, Zeit mit Ihrem Ehepartner zu verbringen, aber es ist nicht gesund, kein Leben außerhalb Ihrer Ehe zu führen. Wenn Sie unabhängiger werden, können Sie insgesamt ein erfüllteres Leben führen.

Mach Dinge für dich selbst, die dich glücklich machen. Finden Sie Hobbys, die Sie interessieren, und lassen Sie diese zu etwas werden, das Ihnen Trost bringt. Sie müssen nicht warten, bis Ihre Frau Ihr Leben beginnt oder Spaß hat. Ihre Frau sollte Ihre Pläne berücksichtigen, und Sie sollten es nicht vermeiden, Dinge mit ihr zu tun. Es ist nur wichtig, nicht aus den Augen zu verlieren, wer Sie aufgrund der dominanten Persönlichkeit Ihrer Frau sind. Es wird hilfreich sein, einige Zeit alleine oder mit Freunden zu verbringen.

Online-Beziehungsberatung könnte notwendig sein

Quelle: rawpexel.com

Möglicherweise benötigen Sie weitere Hilfe, auch wenn Sie die oben genannten Ratschläge berücksichtigen. Online-Beziehungsberatung ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Beziehung umzukehren. Ihre Frau ist sich möglicherweise nicht bewusst, wie sehr sie Sie verletzt, indem sie die Beziehung dominiert. Sie könnte Sie klein fühlen lassen und Sie daran hindern, als Person zu wachsen, aber es ist nicht unbedingt ihre Absicht, dies zu tun. Wenn Sie online mit einem Berater zusammenarbeiten, können Sie herausfinden, was falsch ist und wie Sie subtile Änderungen in Ihrer Beziehung vornehmen können. Dies sollte zu einer glücklicheren und fruchtbareren Ehe führen, die für Sie beide funktioniert.

Es könnte einige Zeit dauern, bis man sich nicht mehr wie ein dominierter Ehemann fühlt. Wenn Ihre Frau Sie liebt und Sie bereit sind, an der Behebung von Problemen zu arbeiten, ist es möglich, das richtige Gleichgewicht zu finden. Arbeiten Sie noch heute mit einem Online-Berater zusammen, um alles in Gang zu bringen. Sie können sich besser fühlen, in welche Richtung Ihre Ehe geht, und die Beratung wird für Sie immer sehr bequem sein, um sie auszunutzen.